Thema:

Wang Yi trifft Außenminister Indiens

Datum: 13.08.2019, 09:25 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat sich am Montag in Beijing mit seinem indischen Amtskollegen Subrahmanyam Jaishankar getroffen.

Wang sprach sich dabei für den Ausbau der bilateralen Beziehungen zwischen China und Indien aus. Er erklärte, China und Indien gehörten zu den Entwicklungsländern und aufstrebenden Volkswirtschaften mit einer Bevölkerungszahl von über einer Milliarde. Die friedliche Koexistenz und nutzbringende Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern entspreche den grundlegenden und langfristigen Interessen beider Völker sowie leiste einen neuen Beitrag zu Weltfrieden und dem Fortschritt der Menschheit. Beide Seiten sollten den wichtigen Konsens beider Spitzenpolitiker in die Tat umsetzen und die bisherigen Erfolge bei der Verbesserung der Beziehungen schätzen. Es gelte, das gegenseitige Vertrauen weiter zu intensivieren und enger zusammenzuarbeiten, um einer stabilen und gesunden Entwicklung der bilateralen Beziehungen neue Impulse zu verleihen.

Subrahmanyam Jaishankar sagte, angesichts der gegenwärtigen Weltsituation voller Instabilität seien die indisch-chinesischen Beziehungen von besonders großer Bedeutung. Indien freue sich auf das zweite inoffizielle Indien-China-Gipfeltreffen im laufenden Jahr in Indien und wolle engeren Kontakt mit China pflegen, um ein erfolgreiches Gipfeltreffen zu gewährleisten sowie die bilateralen Beziehungen auf eine neue Ebene zu bringen.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190807329771807870.jpg W020190724570542865652.jpg W020190717488073669516.jpg
12345