Thema:

Außenministerium: G20-Staaten müssen gemeinsam Herausforderungen globaler öffentlicher Gesundheitssicherheit begegnen

Datum: 20.03.2020, 09:44 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Die G20-Staaten müssen im Geist der Partnerschaft den Herausforderungen der globalen öffentlichen Gesundheitssicherheit gemeinsam begegnen. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, am Donnerstag in Beijing vor der Presse. Damit reagierte Geng auf die Initiative von Saudi-Arabien, eine Video-Konferenz der Spitzenpolitiker der G20-Gruppe zum Kampf gegen die COVID-19-Epidemie einzuberufen.

Geng Shuang sagte, China sei bereit, mit der internationalen Gemeinschaft durch die G20-Plattform gemeinsame Anstrenungen zu unternehmen sowie die chinesischen Erfahrungen und das chinesische Konzept zur Epidemiebekämpfung zur Verfügung zu stellen. Ziel sei es, im gemeinsamen Interesse der ganzen Menschheit die Herausforderung der globalen öffentlichen Gesundheitssicherheit zu überwinden.

Er fügte hinzu, angesichts der Auswirkungen des Coronavirus hätten China und die Vereinten Nationen nach gemeinsamer Koordination beschlossen, den Termin für die zweite UN-Konferenz über globalen nachhaltigen Verkehr zu verschieben. Planmäßig solle die Konferenz vom 5. bis 7. Mai in der chinesischen Hauptstadt Beijing stattfinden. Der neue Termin sei noch offen, so der chinesische Außenamtssprecher weiter.

(Redakteur: Daniel Yang)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200312134734.png W020200306417727086556.jpg
12345