Thema:

Stellvertretender Direktor der Zentralbank: Finanzsystem Chinas im Allgemeinen stabil

Datum: 23.03.2020, 10:46 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Das chinesische Finanzsystem funktioniert insgesamt stabil. Dies sagte Stellvertretender Direktor der chinesischen Zentralbank, Chen Yulu, am Sonntag in Beijing. Auch die Erwartungen auf dem Finanzmarkt seien stabil, während die Geldkredite stetig und schnell gewachsen seien und die Volkswirtschaft den Auswirkungen der Epidemie standgehalten habe. Es habe auch erheblichen Beitrag zur Stabilisierung der globalen Wirtschaft und Finanz geleistet, so Chen.

Das Pressebüro am Staatsrat hat am gleichen Tag eine Pressekonferenz über die Begegnung der Auswirkungen der internationalen Epidemie und die Stabilisierung des Finanzmarktes abgehalten. Dabei teilte Chen mit, dass als Reaktion auf die Bedürfnisse der Epidemieverhütung und -bekämpfung und die Wiederaufnahme der Produktion und des Geschäftsbetriebs eine Reihe von wirksamen Politiken und Maßnahmen des Finanzsystems bedeutende Ergebnisse erzielten. Gegenwärtig sei die Situation der Seuchenprävention und -bekämpfung in China im Allgemeinen stabil. Die Aktivitäten der Realwirtschaft hätten sich allmählich verbessert, während sich die Grundlagen der langfristigen positiven Wirtschaft Chinas nicht verändert hätten. Das Finanzsystem werde sich aktiv an der internationalen Zusammenarbeit auf der Grundlage der tatsächlichen Situation der chinesischen Seuchenprävention und -bekämpfung und der wirtschaftlichen Entwicklung beteiligen und auf die Herausforderungen reagieren, die sich aus komplexen Situationen ergäben, so der stellvertretende Direktor der Zentralbank.

Li Chao, stellvertretender Vorsitzender der chinesischen Wertpapieraufsichtsbehörde, sagte am selben Tag in Beijing, dass Chinas Finanzmarkt im Vergleich zu den Überseemärkten im Allgemeinen relativ stabil sei. Der Markt für A-Aktien habe sich als sehr widerstandsfähig und risikofrei erwiesen. Die Schwankungen seien kleiner und das Verhalten der Anleger rationaler. Er war der Ansicht, dass die Auswirkungen des externen Umfelds periodisch seien und den Trend der Stabilität und Verbesserung des chinesischen Kapitalmarktes nicht ändern würden, sagte Li Chao.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200312134734.png W020200306417727086556.jpg
12345