Thema:

Telefongespräch zwischen Staatsoberhäupter Chinas und Südkoreas

Datum: 14.05.2020, 08:52 Quelle: German.cri.cn

Beijing/Seoul

Die Staatsoberhäupter Chinas und Südkoreas, Xi Jinping und Moon Jae-in, haben am Mittwochabend ein Telefongespräch geführt..

Dabei betonte Xi Jinping, die COVID-19-Epidemie sei sowohl in China als auch in Südkorea unter Kontrolle gebracht worden. Im Kampf gegen die Epidemie seien beide Staaten gemeinsam durch dick und dünn gegangen und hätten gegenseitig unterstützt. Die effektive Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten habe der ganzen Welt ein Beispiel gegeben. China sei bereit, die gemeinsame Epidemiekontrolle mit Südkorea und die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen zu intensivieren, die Rolle der WHO zu unterstützen sowie die bilaterale und internationale Zusammenarbeit gegen das Virus voranzutreiben.

Moon Jae-in würdigte Chinas Erfolge im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie. Die Ideen und Maßnahmen Südkoreas und Chinas seien ähnlich und die Zusammenarbeit habe Erfolge verzeichnet. Insbesondere durch die Eröffnung eines “Schnellkanals” seien Signale für Eintracht und Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten gesendet worden. Sein Land sei bereit, die Koordination und Kooperation mit China weiter zu unterhalten, so der südkoreanische Präsident weiter.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020200512330382703748.jpg W020200417339017087419.jpg
12345