Thema:

Xi Jinping telefonierte mit Angela Merkel

Datum: 08.04.2021, 11:05 Quelle: German.cri.cn

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert.

Dabei betonte Xi Jinping, die pragmatische chinesisch-deutsche Zusammenarbeit habe die Einflüsse der COVID-19-Pandemie und anderer Faktoren überwunden und sei stabil gelaufen. China sei seit fünf Jahren in Folge zum größten Handelspartner Deutschlands geworden, was die Beharrlichkeit und das Potenzial der bilateralen Zusammenarbeit zeige.

China wolle mit Unternehmen aus allen Ländern, auch deutschen Unternehmen, die Chancen der neuen Runde Öffnung und Entwicklung gemeinsam nutzen und genießen. China hoffe, Deutschland werde offen bleiben und für die Verstärkung der Kooperation zum gegenseitigen Nutzen mehr günstige Bedingungen schaffen. Beide Seiten sollten mit dem 50-jährigen Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen China und Deutschland und den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 als Chance den Austausch in Technik, Bildung und Kultur sowie Sport fördern.

Xi betonte, die chinesisch-europäischen Beziehungen seien gegenwärtig mit neuen Entwicklungschancen und auch vielen Herausforderungen konfrontiert. China wolle sich mit Europa darum bemühen, die pragmatische Zusammenarbeit in allen Bereichen zu vertiefen und erweitern, die Kommunikation in Global Governance und auch im Kampf gegen den Klimawandel zu verstärken und den Multilateralismus gemeinsam umzusetzen.

Xi Jinping fügte hinzu, China spreche sich gegen die Politisierung der Impfstoffe oder „Nationalismus des Impfstoffs“ aus und wolle mit der internationalen Gemeinschaft einschließlich Deutschlands die gleichberechtigte Verteilung der Impfstoffe fördern, den Zugang vieler Entwicklungsländer zu Impfstoffen unterstützen und Beiträge für den Kampf gegen COVID-19-Pandemie leisten.

Merkel äußerte, Deutschland lege großen Wert auf den „14. Fünfjahresplan“ Chinas und erwarte, dass der Plan neue wichtige Chancen für die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China sowie Europa und China bringe.

Deutschland wolle mit China eine neue Runde der Verhandlungen zwischen beiden Regierungen vorbereiten, den Personalaustausch möglichst schnell wiederherstellen und den Austausch und die Zusammenarbeit im Kampf gegen COVID-19 und den Klimawandel sowie zur Erhaltung der Biodiversität verstärken. Deutschland wolle die Kontakte mit China zu gleichberechtigter Verteilung der Impfstoffe und gegenseitiger Zertifizierung beibehalten. Außerdem wolle Deutschland zum Erfolg der Konferenz von Kunming zur Biodiversität beitragen, so Angela Merkel im Telefonat mit Xi Jinping.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020210406676146399587.jpg W020210310321491586004.jpg U020210312361207967844.png
12345