Thema:

Reisestrategien für Bipenggou im Winter

Datum: 04.11.2015, 09:06 Quelle:

Der Qomolangma(Mt.Everest)

Die Geschichte der Stadt Xigaze umfasstseit ihrer Gründung eine Geschichte von über 600 Jahren und ist die zweitgrößte Stadt Tibets. Außerdem ist dies der Ort, an dem die früheren Penchen Rinpoches Hof gehalten haben. Wegen der wunderschönen Naturlandschaft und der deutlich zu spürenden religiösen Atmosphäre wird Xigaze als der schönste Gutshof gelobt. Dort gibt es den höchsten Gipfel der Welt, den Qomolangma.

Herbstliche Landschaft in Xigaze

Wenn man von Xigaze aus weiter nach Süden geht, kann man den Qomolangma erreichen. Wenn man nach Norden geht, dann kann man Nagqu und Lhoka erreichen. Und wenn man nach Westen geht, kann man in Ngari ankommen. Die Region Xigaze ist schon immer stolz darauf, dass sie den höchsten Gipfel der Welt, den Qomolangma, hat. Jedes Jahr gibt es viele ambitionierte Bergsteiger, die das Extrem der Menschheit herausfordern wollen. Zahlreiche Sekten haben vier Gebetsveranstaltungen. Zahlreiche berühmte Klöster wie das Kloster Trashilhünpo, das Kloster Sagya, das Kloster Palkor, das Kloster Xalhu usw. haben eine starke buddhistische Kultur hervorgebracht.

Herbstliche Landschaft in Xigaze

Wenn man von Lhasa aus entlang dem Brahmaputra flussabwärts geht, geht man am Yamzhou-Yumco-See vorbei, der inmitten der Berge liegt; das Kloster Palkor in Gyangze hat zahlreiche weiße Pagoden des tibetischen Buddhismus und wird daher als Pagodenkönig Tibets bezeichnet. Die Wandmalerei im Kloster hat eine zusammenhänge Struktur. Bestimmte einzelne Teile bilden zusammengenommen Einheiten, was eine sehr harmonische Wirkung hat. Das Kloster Palkor und das Kloster Sagya, das die Kulturschatzkammer Tibets ist, sind gemeinsamdas religiöse Zentrum Tibets.

 Das Kloster Palkor

Die beste Jahreszeit zum Besuch: Juni bis November. In Xigaze ist es sonnig und warm. Das Wetter und die touristische Infrastruktur sind ziemlich gut. Aus diesem Grund kann man jederzeit hierher kommen, um die schöne Landschaft zu bestaunen. Wenn man aber zum Qomolangma gehen will, um ein Abenteuer zu erleben, muss man wissen, dass es von Oktober bis April des nächsten Jahres kalt ist, weshalb diese Zeit nicht zum Reisen geeignet ist; zudem ist im Juli und August Regenzeit. Deshalb kann man wegen des Nebels den Qomolangma nicht deutlich sehen. Demnachliegt die beste Zeit zum Bestaunen des Qomolangma zwischen April und Juni, sodass viele Bergsteiger in dieser Zeit nach Xigaze kommen.

Empfohlene Reisedauer: 2 bis 5 Tage

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

000.jpg 0000.jpg 0.jpg 0.jpg 0000.jpg
12345