Thema:

Altay zwischen Herbst und Winter

Datum: 01.04.2016, 18:53 Quelle:

Altay zwischen Herbst und Winter

Altay befindet sich im Norden des Autonomen Gebiets der Uiguren Xinjiang und am südlichen Rand des Mongolischen Altai. Es grenzt im Osten an die Mongolei und im Westen sowie Norden an Kasachstan bzw. Russland. Der südliche Teil von Altay liegt in der Wüste Gurbantünggüt und im Norden grenzt es an den Bezirk Changji. Seine Fläche beläuft sich auf 171.000 Quadratkilometer und macht etwa 7% der Gesamtfläche Xinjiangs aus. Da leben Volksgruppen wie Kasachen, Han-Chinesen, Hui-Chinesen, Uiguren, Mongolen usw. Die Bezeichnung Altay stammt vom Mongolischen Altai. Der Mongolische Altai wird in historischen Aufzeichnungen „Gold-Wei-Gebirge“ oder „Gold-Gebirge“ genannt. Überdies bedeutet Altai in der Turksprache und der mongolischen Sprache „Gold“.

Altay zwischen Herbst und Winter
Altay zwischen Herbst und Winter

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg 640.jpg 640.jpg
12345