Thema:

Verbotene Stadt öffnet erstmals seine Türen für Nachtführungen

Datum: 19.02.2019, 11:15 Quelle: German.people.com.cn

Das Beijinger Palastmuseum, auch als die Verbotene Stadt bekannt, wird am 19. und 20. Februar anlässlich des diesjährigen Laternenfestes zum ersten Mal auch Abendführungen anbieten, so der Kurator des Museums am Sonntag.

Das Museum werde zur Feier des Laternenfestes einige der bekanntesten antiken chinesischen Gemälde an seinen Stadtmauern zeigen, sagte der Museumskurator Shan Jixiang bei einer Veranstaltung in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang.

Die Tickets für die Führung am 19. Februar waren bereits kurz nach Vorverkaufsstart am Sonntagnachmittag ausgebucht. Die Tickets für die Nachttour am Folgetag sind ab dem heutigen Montag über die Museums-Website buchbar.

Die Verbotene Stadt wurde als Highlight der laufenden Neujahrsausstellung des Museums mit großen königlichen Laternen dekoriert. Dadurch sollen die Besucher einen Eindruck gewinnen, wie es war, das neue Jahr vor rund 200 Jahren am königlichen Hof zu begehen.

Die Neujahrsausstellung, die bislang größte ihrer Art im Palastmuseum mit 885 Ausstellungsstücken, läuft noch bis zum 7. April.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190203601852557566_副本.jpg 微信截图_20190214093659.png
12345