Thema:

Bundeskanzlerin Merkel schließt China-Reise in Wuhan ab

Datum: 10.09.2019, 09:54 Quelle: German.people.com.cn

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Samstag zum Abschluss ihrer 12. China-Reise im Amt das zentralchinesische Wuhan in der Provinz Hubei besucht. Dort nahm sie unter anderem an einem Gespräch mit Studierenden der Huazhong Universität für Wissenschaft und Technik teil.

Im Austausch mit den angehenden Akademikern hob Merkel die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit im Zeitalter der Globalisierung hervor und forderte die Studierenden auf, sich daran zu beteiligen.

Sie sagte, der Wohlstand einer Nation gehöre zum Wohlstand der ganzen Welt und brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass junge Leute gemeinsame Verantwortung für die Bewältigung globaler Herausforderungen übernehmen werden.

In ihrer Rede ließ Merkel auch ihre früheren Reisen nach China Revue passieren. Während sie in Shenyang den wirtschaftlichen Aufschwung mitbekommen habe, seien ihr die Entwicklung Westchinas in Chengdu und die bemerkenswerten Fortschritte durch die Reform und Öffnung in Shenzhen bewusst geworden.

Sie hob auch hervor, dass nicht wenige etablierte deutsche Unternehmen, darunter Siemens sowie zahlreiche kleine und mittlere Innovationsunternehmen in Wuhan tätig sind. Zudem hätten Wuhan und Duisburg 1982 die erste chinesisch-deutsche Städtepartnerschaft geschlossen.

Des Weiteren tauschte sich Merkel mit den Studierenden über die Themen Internet, künstliche Intelligenz, intelligente Fertigung und Umweltschutz aus.

Neben der Universität besuchte Merkel in Wuhan auch ein örtliches Krankenhaus und eine Fabrik der deutschen Firma Webasto.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190827799455434330.jpg W020190826404516402454.jpg
12345