Thema:

Aufruf zur Werksammlung

Datum: 17.10.2019, 09:12 Quelle: China Tibet Online

I. Thema

Die Veranstaltung findet unter dem Thema der wirtschaftlichen Entwicklung, der ethnischen Einheit, der Prosperität, der guten Öko-Umwelt, der Befestigung der Grenzgebiete sowie der harmonischen, stabilen Gesellschaft und des friedlichen, sicheren Lebens des Volkes von Tibet und den tibetischen Regionen in vier Provinzen statt. Durch die Formen der Literatur und Kunst sollen der Kampf und die Suche nach einem glücklichen Leben der Bevölkerung verschiedener Nationalitäten von Tibet und den tibetischen Regionen in vier Provinzen gemeinsam mit den Landsleuten im ganzen Land zur Verwirklichung des Chinesischen Traums des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation sowie die Tradition und die Moderne, das Festhalten und die Innovation, die Integration und die Entwicklung des Lebens von Tibet und den tibetischen Regionen in vier Provinzen demonstriert werden.

II. Zeitraum der Sammlung

Ab der Bekanntgabe bis zum 31. März 2020 (es gilt das Datum der E-Mail)

III. Formen der Sammlung und Methoden der Einreichung der Werke

1. Genre: Alle Genres außer der Abhandlung gelten, darunter Erzählung, Prosa und Gedicht. Die Zahl der Schriftzeichen darf 3000 Zeichen nicht überschreiten.

2. Foto: Die Fotos müssen in den vergangenen Jahren gemacht und dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein. Das Format muss JPG mit einer Größe von 2000 Pixel sein. Die Helligkeit kann reguliert werden, allerdings darf der Inhalt nicht geändert werden. Es gelten bunte wie auch schwarzweiße Fotos, Einzelfotos und zusammengehörige Fotos (mit vier bis acht Fotos). Eine Gruppe Fotos wird als ein einziges Werk betrachtet. Ihr Motiv soll den gesammelten Inhalten entsprechen.

3. Kurzvideo: Jedes Video darf eine Dauer von fünf Minuten nicht überschreiten und muss deutliche Stimmen und Bilder sowie eine vollständige Struktur haben.

IV. Ankündigungen

1. Die eingeschickten Werke müssen selbst geschaffen sein und dürfen zuvor nicht auf offiziellen Publikationen des Staates veröffentlicht worden sein. Sie müssen den Anforderungen der Formen entsprechen.

2. Personen, die Werke einschicken, müssen die Urheber der Werke sein und das einzige, vollständige, deutliche und unangefochtene Urheberrecht für die Werke haben. Sie müssen garantieren, dass die eingeschickten Werke die legalen Interessen eines Dritten, einschließlich des Urheberrechts, des Rechts am eigenen Bild, des Ehrenrechts und des Rechts auf die Privatsphäre, nicht verletzen. Der Organisator trägt keine Haftung für die Verletzung von Rechten, wie dem Urheberrecht, dem Recht am eigenen Bild, dem Ehrenrecht, dem Recht auf die Privatsphäre, dem Markenrecht etc.

3. Das Copyright der gesammelten Werke gehört dem Organisator der Veranstaltung. Der Organisator hat das Recht, die gesammelten Werke zu veröffentlichen, zu verbreiten und auszustellen.

4. Personen, die Werke einsenden, werden gebeten, in der E-Mail ihren echten Namen, die Adresse, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer anzugeben. Bei Fotos und Videos müssen der Titel, die Zeit und der Ort der Aufnahme sowie eine Kurzanleitung der Werke angegeben werden.

5. Das Auslegungsrecht des Aufrufs der Werksammlung gehört dem Organisator. Personen, die ihre Werke einsenden, erklären sich mit allen Regeln des Aufrufs einverstanden. Personen, die ihre persönlichen Informationen nicht vollständig angeben und mit denen deswegen kein Kontakt aufgenommen werden kann, erklären ihren Verzicht auf Kontaktaufnahme.

Die Werke können unter der folgenden Email-Adresse eingesendet werden: tibet_news2015@163.com. Nur digitale Werke werden angenommen.

Kontakt:

Wang Yiling, 010-58336000

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20191009091803.png e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg
12345