Thema:

Washington wappnet sich gegen mögliche Angriffe

Datum: 20.01.2021, 09:40 Quelle: German.people.com.cn

Bis zur Amtseinführung des gewählten US-Präsidenten Joe Biden sollen 20.000 Nationalgardisten die US-Hauptstadt sichern.

Washington D.C. bereitet sich derzeit auf die Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden am 20. Januar vor. Das Weiße Haus und das Kapitol werden mit Zäunen und Betonsperren geschützt. Auch das Regierungsviertel und die National Mall sind eingezäunt und in Zonen eingeteilt. Viele U-Bahn-Stationen sind überdies derzeit geschlossen. Über 20.000 Nationalgardisten sind in die Stadt entsendet worden. Demonstrationen werden nur an abgegrenzten Stellen und nur in sehr kleinem Unfang möglich sein.

Bürgermeisterin Muriel Bowser bat die Einwohner um Verständnis. „Wir haben eine besondere Verantwortung dafür, dass es in unserem Land eine friedliche Amtsübergabe gibt“, sagte sie. „Wir konzentrieren uns auf den 20. Januar und den 21. Januar und jeden Tag danach ... Die Stadt muss sich neu aufstellen.“

Bereits am Freitag war an einem Kontrollpunkt ein Mann festgenommen worden, der mit Waffe, Munition und einem gefälschten Ausweis unterwegs war. Sonst ist es bisher alles ruhig geblieben.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345