Thema:

Dorbuje: Ein Traktorfahrer bewirtschaftet ein Familienhotel

Datum: 02.09.2019, 09:02 Quelle: China Tibet Online

Das Dorf Bangzhong befindet sich im Kreis Mainling in der Stadt Nyingchi des Autonomen Gebiets Tibet und direkt neben dem Flughafen Nyingchi-Mainling. Die gute Lage sorgt dafür, dass das Familienhotel des 33-jährigen Dorfeinwohners Dorbuje in der touristischen Hochsaison fast jeden Tag voll ist. Dadurch hat der hier geborene und aufgewachsene Dorbuje vor 16 Jahren „den ersten Eimer Gold“ in seinem Leben verdient.

2002 heirateten Dorbuje und Dekyi, und wohnten in einer Holzhütte mit einer Fläche von knapp über 50 Quadratmetern. Die Lebensbedingungen waren schwierig. 2003 machte die Geburt der ältesten Tochter die Belastungen der Familie immer schwerer. Um den Lebensunterhalt zu verdienen, musste das Ehepaar Dorbuje nach anderer Arbeit suchen. Damals befand sich der Flughafen Nyingchi-Mainling im Bau. Deswegen kauften Dorbuje und seine Frau mit allen ihren Spareinlagen einen Traktor und transportierten damit Baumaterialien für den Flughafen. Jeden Tag konnten sie mehr als 100 Yuan verdienen.

2004 gab Dorbuje mit dem Einkommen durch den Stein-Transport mit dem Traktor und der Finanzhilfe der Verwandten 230.000 Yuan aus und kaufte einen gebrauchten Traktor, mit dem er sich weiter mit dem Transportgeschäft beschäftigte. Wegen des Aufbaus des Flughafens Nyingchi-Mainling, der Autobahn zum Flughafen und der verschiedenen Geschäfts- und Wohngebäude wurde das Geschäft des Ehepaars innerhalb von mehr als zehn Jahren immer größer und sie verdienten auch immer mehr Geld. In dieser Zeit ist Dorbuje in eine Branche, die ihm total fremd war, eingetreten - Familienhotel.

„Ich habe mir die Bewirtschaftung dieses Familienhotels reiflich überlegt. Unser Dorf Bangzhong liegt ganz nah am Flughafen. Der Verkehr ist praktisch. Die Stadt Nyingchi entwickelt seit den vergangenen Jahren den Tourismus. Die Zahl der Touristen steigt Jahr für Jahr. Es ist ein sehr großer Markt. Darüber hinaus ist das Transportgeschäft heute nicht mehr gut. Je früher ich das Geschäft umstrukturiere, desto kontrollierbarer wird mein Geschäft.“

Zwei Jahr später wurde das Familienhotel mit Investitionen von mehr als 3 Millionen Yuan schließlich im Mai 2019 in Betrieb genommen. Im Familienhotel von Dorbuje ist der breite Hof voller Blumen. Ein zweistöckiges Gebäude im ethnischen Stil versteckt sich im Blumenmeer. Die mehr als 800 Quadratmeter Baufläche umfasst acht Hotelzimmer und einen Speisesaal. Die Dekoration mit ethnischen Eigenschaften und die vollständige moderne Ausstattung machen Dorbujes Familienhotel im Internet sehr beliebt.

Um das eigene Familienhotel zu verbreiten, bewirtschaftet Dorbuje es auch durch das Internet. Man kann online Zimmer buchen. Wie andere Leute wirbt er auf den Plattformen für Kurzvideos für sein Hotel. Dadurch wird sein Familienhotel bekannt und das Geschäft läuft.

Heute legt das Ehepaar mehr Wert auf das Familienhotel. Für den Transport haben sie Fahrer eingestellt. Drei Monate nach der Eröffnung bleibt das Einkommen des Hotels stabil. Das Tageseinkommen erreicht bis zu 8000 Yuan. Von der Holzhütte vor 17 Jahren bis zum heutigen 850 Quadratmeter großen Familienhotel, vom Tageseinkommen von 100 Yuan vor 17 Jahren bis auf 8000 Yuan heute, befriedigt die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Tibets einerseits die materiellen und geistigen Bedürfnisse der Menschen und macht andererseits die scharfsinnigen Menschen wie Dorbuje reich.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190826404516402454.jpg W020190708547397830005.jpg 103417870.jpg U020190815376653864176.jpg
12345