Thema:

Die Reisesaison zum Frühlingsfest des tibetischen Zugfahrers Losang Tsering

Datum: 17.01.2020, 09:04 Quelle: China Tibet Online

Am 10. Januar um 9.59 Uhr stand ein Zugfahrer nach dem Westen im kalten Wind auf dem Gleis der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Xining in der Provinz Qinghai, um den langsam einfahrenden Zug D8902 zu empfangen.

Es handelt sich um den 40 Jahre alten tibetischen D-Zugfahrer Losang Tsering. Er ist im Kreis Zogang geboren und aufgewachsen, und hat Vieh gehütet.

1985 wurden Tibet-Klassen in den Mittelschulen in Zentralchina eröffnet. Dank dieser Politik zur Tibet-Unterstützung des Staates ging Losang Tsering mit 15 Jahren nach dem Grundschulabschluss nach Wuhan, um dort die Mittelschule kostenlos zu besuchen.

Damals fuhr er zum ersten Mal mit dem Zug und hatte den ersten Traum seines Lebens: Zugfahrer zu werden.

Seit dem Abschluss von der Railway Mechanical School of Kunming der Provinz Yunnan arbeitet Losang Tsering in der Xining-Filiale der China Railway Qinghai-Tibet Group und ist seinem Traum entsprechend Zugfahrer geworden.

Im Dezember 2014 wurde die Hochgeschwindigkeitsstrecke Lanzhou-Ürümqi in Betrieb genommen. Damit ist das tibetische Hochland in die Zeit der Hochgeschwindigkeitsstrecken eingetreten.

2017 bestand Losang Tsering die schwierige Klausur und die strikte Überprüfung der praktischen Steuerung und ist zum einzigen D-Zugfahrer aus dem Weidegebiet der ganzen Strecke geworden.

„Am Anfang des Berufslebens fuhr ich mit Meister Zhang Yimin noch die Diesellokomotive. Damals machte der Dieselmotor der Lokomotive viel Lärm. Der Dieselgeruch war beißend. Der Raum im Zug war noch extrem klein“, so Losang Tsering. „Im Jahr 2015 begann ich, die Elektrolokomotive mit großem Raum und wenig Lärm zu fahren. Im Zug gibt es einen Mikrowellenherd und eine Toilette. Nun fahre ich den D-Zug. In einer Stunde 40 Minuten können wir Lanzhou von Gansu erreichen. Als D-Zugfahrer verdiene ich mehr. Mit meiner Finanzierung haben meine Eltern ein neues Haus gebaut. Ich habe selbst auch ein Haus gebaut. Wenn ich den Führerschein bekomme, werde ich ein Auto kaufen.“

Heute ist seine Heimat auf Losang Tsering stolz. Er ist auch das Vorbild seiner Kollegen. In seiner 13-jährigen Karriere als Zugfahrer hat er sieben Arten von Zügen gesteuert und ist mehr als 700.000 Kilometer sicher gefahren.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

110434290_zsite.jpg U020200103532583269499.jpg
12345