Thema:

Chinesische Heilkräuter vom Hochplateau werden in Übersee beliebt und fördern Einkommenserhöhung der Nomaden in Gannan

Datum: 06.05.2020, 16:32 Quelle: China Tibet Online

Mitte April waren die Bauern der Heilkräuter-Bauern auf dem Anbaugelände der chinesischen Heilkräuter der Gemeinde Tanggaang im Kreis Xiahe des Autonomen Bezirks Gannan der Provinz Gansu damit beschäftigt, Erde zu lockern, um Rhabarber anzubauen. Nach einer mehrjährigen Zähmung sind manche chinesische und tibetische Heilkräuter mit wertvollen Attributen wie „Rein ökologisch“, „Rein natürlich“ usw. der hohen, kalten Gegenden in die Phase des künstlichen Anbaus eingetreten. Außerdem werden sie nach und nach auf dem Markt Südostasiens, Japans, Südkoreas etc. beliebt.

Die chinesischen Heilkräuter, die auf dem Hochplateau von über 3000 Metern über dem Meeresspiegel angebaut werden, sind wider Erwarten zu „Hauptkräften“ zur Erhöhung der Einkommen der Nomaden geworden.

Im letzten Jahr hat eine einheimische Firma des Anbaus chinesischer Heilkräuter mit dem Senior Jiabulao als Geschäftsführer durch die Auszahlung von Dividenden 79 arme Haushalte mit Akten von dort bei der Einkommenserhöhung unterstützt. Er sagte, dass angesichts der aktiven Reaktion und Unterstützung vieler Nomaden dieses Jahr auf einer größeren Fläche chinesische und tibetische Heilkräuter angebaut werden.

Der Bezirk Gannan befindet sich am nordöstlichen Rand des Hochplateaus Qinghai-Tibet und ist eines der wichtigsten Arzneimittelanbaugebiete. Dort gibt es mehr als 850 Arten rein natürlicher, wilder chinesischer und tibetischer Heilkräuter. Die gesamte, vorzufindende Menge der Heilkräuter beläuft sich auf 5243 Kilo und sie wachsen zumeist in Gebieten von mehr als 3000 Metern über dem Meeresspiegel.

Laut Zhao Lingyun, Bürgermeister des Bezirks Gannan, befindet sich Gannan auf einem Hochplateau und die hiesige Sonnenintensität ist hoch. Ferner gibt es hier nur wenige Schädlinge oder Pflanzenkrankheiten. Daher kann die Qualität der Heilkräuter gesichert werden. Seit einigen Jahren beschleunigt Gannan den Aufbau des Anbaugeländes der Heilkräuter, vervollständigt die Einrichtungen zur Erforschung der tibetischen Medizin und treibt die Armutsbekämpfung, die wirtschaftliche Restrukturierung sowie die umgewandelte Entwicklung auf einem höheren Niveau auf der Grundlage der Branche der chinesischen und tibetischen Heilkräuter voran.

Quelle: Chinanews.cn

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200422401109681724.jpg W020200429285221453484.jpg W020200413369722170477.jpg
12345