Thema:

Liu Xuecan: Auf der Straße zur Armutsbekämpfung auf dem Plateau

Datum: 11.05.2020, 09:34 Quelle: China Tibet Online

Im Juni 2018 wurde Liu Xuecan vom Justizministerium der Provinz Sichuan ausgewählt, um im Dorf Lholu der Gemeinde Picha des Kreises Xinlong des Autonomen Bezirks Garzê der Tibeter der Provinz Sichuanals stationierter Kader des Dorfes zu arbeiten. Die durchschnittliche Höhe des Dorfes Lholu in der Gemeinde Picha beträgt 3400 Meter. Um das ländliche besondere Tourismusprojekt „Blumenmeer auf dem Berg“ im Dorf durchzuführen, müssen Liu Xuecan und seine Teammitglieder häufig an vielen Orten mit einer Höhe von vier oder fünf Kilometern erforschen und arbeiten. Durch die Entwicklung von Tourismus- und Wildpilzverarbeitungswerkstätten wird bis Ende 2019 das gesamte Dorf Lholu aus der Armut befreit.

Nach einem starken Schneefall überprüfte Liu Xuecan (zuerst von rechts) die Katastrophensituation der armen Nomaden.

Liu Xuecan (zweiter von links) und die Dorfbewohner bestiegen den Dorong-Matso-See in einer Höhe von 5000 Metern, um den Straßenverkehr zu untersuchen.


Liu Xuecan (links) hilft Bauern und Nomaden beim Kartoffelanbau.

Quelle: People's daily
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200417339017087419.jpg W020200422401109681724.jpg W020200429285221453484.jpg
12345