Thema:

Familienhotels haben das Dorf Tashigang hervorgebracht

Datum: 31.08.2020, 12:17 Quelle: China Tibet Online

Mit Blick auf die Suchmaschine ist das Dorf Tashigang der Gemeinde Lulang der Stadt Nyingchi Tibets neben der Nationalen Autobahn 318 ziemlich berühmt. Dieser Ort, der auf Tibetisch „glücklichen Aufgang“ bedeutet, grenzt an den berühmten Gipfel Namjagbarwa (7782 Meter über dem Meeresspiegel), den Waldpark Serjira, den Lulang-Wald und viele andere bekannte Sehenswürdigkeiten. Dies ist die bevorzugte Unterkunft für die Reisebekanntschaft, die entlang der Nationalen Autobahn 318 wandertund Rad fährt, und Reisende, die mit dem Auto in Nyingchi reisen. Daher haben viele Familien im Dorf in den letzten Jahren Familienhotels eröffnet.

Als die Reporter das „Familienhotel vom Onkel Phuntsok“ betraten, stand der gastfreundliche Onkel Phuntsok bereits vor der Tür seines Hauses, um sie zu begrüßen. 1998 eröffnete der Onkel Phuntsok das erste Familienhotel im Dorf Tashigang. Am Anfang gab es nur 8 Zimmer und das Jahreseinkommen betrug drei- bis viertausend Yuan (RMB). Heute hat sich die Anzahl der Gästezimmer mit unterstützenden Einrichtungen wie z.B. Toiletten, Restaurants und Teehäusernauf mehr als 50 Zimmer erweitert, Die fünf Leute meiner Familie kümmern sich normalerweise um die Angelegenheiten im Hotel. Wenn die Touristensaison kommt, stellen wir die Leute aus Shigatse oder Shannanzur Hilfe ein. Das Einkommen des letzten Jahres betrug mehr als 200.000 Yuan“, sagte der Onkel Phuntsok.

Laut PasangTsering, Sekretär der Parteizelle des Dorfes Tashigang, haben 52 der 68 Familien im ganzen Dorf Familienhotels eröffnet. Mit der Umsetzung der Tibet-Unterstützungspolitik Ostchinas erreichte das Dorf Tashigang bereits 2016 den nationalen Standard zur Armutsbekämpfung. Und jetzt übersteigt das jährliche Einkommen des ganzen Dorfes 10 Millionen Yuan.

Quelle: Gmw.cn

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200828164856.png U020200826569322729308.jpg
12345