Thema:

Ehepaar Tenzin Chilai geht einen besonderen Weg zur Einkommenserhöhung

Datum: 29.11.2020, 17:40 Quelle: China Tibet Online


Das Bild zeigt, wie Tenzin Chilai Kunden frisch geschnittene Blumen empfahl.

Seit dem Beginn der wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemie schießen unterschiedliche Größen der Nachtwirtschaft, Stände, Straßengaststätten usw. der Stadt Lhasa in Tibet wie Pilze aus dem Boden. Immer mehr Stände frisch geschnittener Blumen tauchen auf Straßen und in Gassen auf. Wie viel Geld kann man jeden Tag von diesem Gras und diesen Blumen verdienen? Ein Ehepaar, das von einem anderen Ort hierher gezogen war, der Einwohnergemeinschaft Enhuiyuan, hat eine Antwort gegeben.

Um 8:00 Uhr morgens ist es gerade hell geworden. Da ist das Ehepaar Tenzin Chilai schon aufgestanden und hat mit einem beschäftigten Tag angefangen. Sie haben die bezogenen, frisch geschnittenen Blumen auf ein Dreirad untern getragen. Als alles fertig war, fuhren sie zu den Gassen in der Nähe der billigen Miethäuser des Viertels. Da die Einwohner dort relativ viel sind, verkauft das Ehepaar ihre Produkte in diesem Gebiet seit dem Anfang ihres Geschäfts. Nach und nach haben sie ziemlich viele Stammkunden erworben. Dadurch läuft ihr Geschäft immer besser. Anfangs betrug ihr Tagesumsatz zwischen 100 und 200 Yuan (zwischen 12,8 und 25,6 Euro), während der Tagesumsatz von heute über 1000 Yuan (ca. 128 Euro) beträgt. Dafür haben sie sieben Jahre ausgegeben. 

„Vor der Umsiedlung war das Leben der Familie schwierig und das Jobben war ebenfalls mit Schwierigkeiten konfrontiert. 2016 hatte unsere Familie das Glück, in die Einwohnergemeinschaft Enhuiyuan einzuziehen. Dadurch haben wir eine geräumige, helle Wohnung bekommen und die Verkehrsanbindungen sind sehr gut. Überdies ist es praktisch, ein kleines Geschäft zu betreiben.“ Tenzin Chilai sagte, dass sie in den sieben Jahren des Blumenverkaufs viele Stammkunden erworben haten. Jeden Tag können sie mindestens 300 Yuan (rund 38 Euro) und manchmal sogar 1000 Yuan (ungefähr 128 Euro) erwirtschaften.

Als vom Leben nach der Umsiedlung die Rede war, zeichnete sich Gelächter auf dem Gesicht von Tenzin Chilai ab. Er sagte dem Reporter, dass seine drei Töchter das Studium schon abgeschlossen und mit der Arbeit angefangen haben. Ferner hat das Ehepaar ein eigenes Geschäft, weswegen ihr Leben immer besser wird. Als von ihren Geschäftskonzepten die Rede war, fang das Ehepaar an, viel zu reden. Sie sagten: „Beim Einkauf muss man sich für die Blumen entscheiden, die lange Zeit gedeihen, gut transportfähig sind, bunte Farben haben und leicht gepflegt werden können. Danach wählt man bestimmte Blüten aus und stellt Farben zusammen. Überdies muss man auf die Differenzierung achten. Dann muss man sich eine gute Verkaufsstelle aussuchen… All das ist Erfahrung, die sie nach und nach gesammelt haben.“

Einen Stand zu betreiben, ist anstrengend, aber macht auch Freude. Das ist die Zusammenfassung des eigenen Lebens durch Tenzin Chilai. Da das Ehepaar zusehen kann, wie ihr Geschäft Tag für Tag besser wird und sich ihre harte Arbeit auszahlt, ist das Ehepaar hoffnungsvoll hinsichtlich der Zukunft.  

Quelle: Tageszeitung von Lhasa

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020201031792768961590.png
12345