Thema:

Hingabe und Liebe für die Arbeit – Große Liebe ist am schönsten

Datum: 22.02.2021, 09:13 Quelle: China Tibet Online

Die Gemeinde Riduo, die über 50 Kilometer von der Kreisstadt Maizhokunggar entfernt ist, liegt im Schnitt mehr als 4300 Meter über dem Meeresspiegel. Song Yugang, Vizedirektor und hochrangiger Lehrer der zentralen Schule der Gemeinde, hält am Unterrichten fest und arbeitet fleißig. Dadurch erfreut er sich vieler Respekte und Beliebtheit unter den Schülern und Lehrern.

Als Han-chinesischer Lehrer in Tibet arbeitet er nach der Heirat mit Leib und Seele. Seitdem er Klassenlehrer ist, fängt er mit den Details an und scheut keine Mühe. Mit allen Kräften schafft er eine lockere Lernatmosphäre für die Schüler. Beim Unterrichten achtet er darauf, die sorgfältige, faktenbasierte und eigenständige Denkweise der Schüler auszubilden.

Neben dem Unterrichten wirkt er beim Umgang mit Kleinigkeiten der Schüler eher wie ein Betreuer. Jeden Tag steht er als Erster auf und weckt die Schüler zum morgendlichen Vorlesen auf. In der ersten Unterrichtsstunde fragt er gewöhnlicherweise die Schüler, ob sie krank sind, und zeichnet alles auf. Wenn ein Schüler krank war, brachte er ihn persönlich zum Gesundheitszentrum der Gemeinde.

Quelle: Chinatibetnews.cn

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210218515981462042.jpg
12345