Thema:

Ein Doppelregenbogen taucht neben den Ruinen des Guge-Königreichs auf

Datum: 09.08.2018, 09:43 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem tauchte ein Doppelregenbogen neben den Ruinen des Königreichs Guge im tibetischen Regierungsbezirk Ngari auf. Unter dem blauen Himmel und in den Erdwäldern Zada bildete der bunte Doppelregenbogen einen starken Kontrast zu den schlichten und stillen Guge-Ruinen. Zufälligerweise nahm Yang Keyang, der gerade den Ort besichtigte, mit dem Handy diese großartige Szene auf. Foto von Yang Keyang

Die Ruinen des Königreichs Guge befinden sich im Regierungsbezirk Ngari im Autonomen Gebiet Tibet. Ngari im Westen von Tibet hat eine durchschnittliche Höhenlage von 4500 Metern, wird als „Dach des Daches der Welt“ bezeichnet und zählt zu den Regionen mit der weltweit dünnsten Bevölkerungsdichte. In dieser Gegend, die nicht zum Leben und Wohnen geeignet scheint, gab es bereits vor 10.000 bis 20.000 Jahren menschliche Aktivitäten. Königreiche wie Shangshung und Guge haben hier ihre glänzende Kultur geschaffen.


 

(Redakteur:Soong)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg 640.jpg 青春毕业季-德_副本640.jpg
12345