Thema:

Vogelperspektive auf Sanjiangyuan: Wälder begrünen Yushu

Datum: 12.09.2018, 08:32 Quelle: China Tibet Online

In der Stadt Yushu des Autonomen Bezirks Yushu der Tibeter der Provinz Qinghai gibt es eine besondere Landschaft – das Beet für Wälder Yushus mit einer Fläche von 1000 Mu (66,67 Hektar). Die dortigen Wälder machen Yushu grüner und schöner.

Seit dem Beginn des Wiederaufbaus nach dem Erdbeben wird die Entwicklung der Zucht guter Samen für Bäume in Yushu gefördert. Der grüne Wall wird geschmiedet und das grüne Aussehen verbessert. Der grüne Inhalt wird bereichert. Der eigentlich geplante Industriepark Dezhuotan wurde zum Beet geändert. Die gesamte Fläche des Beets beträgt 2000 Mu (etwa 133 Hektar) und 1200 Mu (rund 80 Hektar) liegen dicht beieinander. Die gesamten Investitionen belaufen sich auf 35 Millionen Yuan (rund 4,4 Millionen Euro).  Pflanzen von 71 verschiedenen Arten wurden gepflanzt und 36.007 Sträucher wurden angepflanzt.

Das Beet hat nicht nur ein Vorbild für die Öko-Zivilisation geschaffen, sondern liefert auch der Begrünung von Gemeinden Yushus passende Baumarten und senkt die Kosten zur Anpflanzung, während die Überlebensrate gleichzeitig steigt.

Quelle: Xinhua.net

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg u=1002303654,1135758913&fm=173&app=25&f=JPEG.jpg 640.jpg
12345