Thema:

Zehntausende Wasservögel erreichen Chinas größten Binnensee – den Qinghai-See

Datum: 10.04.2019, 09:00 Quelle: China Tibet Online

Die Verwaltung des staatlichen Naturschutzgebiets Qinghai-See gab am 5. April an, den Ergebnissen der vor kurzem beendeten Frühlingsinspektion zufolge seien mittlerweile mehr als 17.000 Wasservögel verschiedener Arten zum Qinghai-See gezogen.

Der Qinghai-See ist Chinas größter Binnensee. Jedes Jahr ziehen mehr als 200.000 Zugvögel von 92 Arten zum Qinghai-See und halten sich dort auf. Es handelt sich um eine chinesische Brutstätte für Zugvögel, an der die meisten Zugvögel geboren werden und die Arten am vielfältigsten sind.

„Diesmal sind insgesamt mehr als 17.300 Wasservögel von 32 Arten aus neun Familien beobachtet worden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl gestiegen“, erzählte He Yubang, der Direktor der Verwaltung des staatlichen Naturschutzgebiets Qinghai-See. Die sich im Sommer am Qinghai-See fortpflanzenden Zugvögel, darunter Streifengans, Braunkopfmöwe, Fischmöwe und Kormoran, hätten den Qinghai-See erreicht. Die Zahl betrage fast 2000.

Daten des Fernerkundungszentrums durch meteorologische Satelliten der Provinz Qinghai zufolge betrug die Gewässerfläche des Qinghai-Sees bis Ende 2018 insgesamt 4516,23 Quadratkilometer. Im Vergleich zu 2017 ist sie um 80,54 Quadratkilometer gestiegen. Der Qinghai-See liegt 3195,41 Meter über dem Meeresspiegel, und der Wasserstand erreichte das Niveau Ende der 1970er Jahre.

„Der Qinghai-See hat spezielle geografische Bedingungen. Das Grundwasser hat eine jahrelang gleichbleibende Temperatur. An den gefroren aussehenden Orten gibt es viele nicht gefrorene Quellen, die den Zugvögeln ihre notwendige Lebensumwelt bieten“, so He. „Seit Jahren erhöht sich der Wasserstand des Qinghai-Sees. Die Fläche der Feuchtgebiete weitet sich aus. Die Quellöffnungen vermehren sich. Die Zahl der Wassertiere und -pflanzen steigt stetig. Diese bieten den Zugvögeln auch reichlich Nahrung.“

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190327491784385005.png e04bbf84b3e75f2009ec0fa4fb959690_W020190326595449382625.jpg
12345