Thema:

Blumenschau am nördlichen Ufer des Flusses Yarlung Zangbo im tibetischen Nyingchi

Datum: 14.08.2019, 09:19 Quelle: China Tibet Online

Im August herrscht im tibetischen Nyingchi, das als „Jiangnan in Tibet“ bezeichnet wird, eine üppige und dynamische Landschaft. Im Dorf Modo in der Gemeinde Mainri im Stadtbezirk Bayi herrscht der Duft von Blumen. In diesem Jahr hat das Dorf Modo den Boden mit einer Fläche von mehr als zwei Hektar reguliert und Sonderausgaben für den Blumenanbau beantragt. Die Dorfeinwohner wurden organisiert, freiwillig Blumen auf dem Boden anzubauen. Zugleich koordinierte die Parteizelle des Dorfes aktiv mit dem Amt für Kultur und Tourismus des Bezirks Bayi, das Landschaftsgebiet mit ökologischen Toiletten auszustatten und einen Werbefilm aufzunehmen. Die Stätte für die Blumenschau verbreitet sich weiter und zieht immer mehr Touristen an.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190807329771807870.jpg W020190724570542865652.jpg
12345