Thema:

Alle Sehenswürdigkeiten Tibets bleiben nach wie vor geschlossen

Datum: 19.03.2020, 09:36 Quelle: China Tibet Online

Neulich haben manche Internetnutzer die Nachricht verbreitet, dass das Pfirsichblütenfestival Nyingchi des Jahres 2020 am 23. März eröffnet würde. Der Reporter hat am 6. März die Bestätigung bekommen, dass die Nachricht ein Gerücht sei. Infolge der Epidemie-Eindämmung ist es noch ungewiss, wann und wo das Festival stattfindet.

Das Festival wurde bereits 17 Male erfolgreich ausgerichtet und erfreut sich bei Touristen aus dem In- und Ausland großer Beliebtheit. Mitarbeiter sagten, dass eine offizielle Nachricht nach einer umsichtigen Planung als Reaktion auf die Interessen der Gesellschaft verkündet werden würde.

Das Amt der Tourismusentwicklung des Autonomen Gebiets Tibet hat am 27. Januar die Nachricht erlassen, dass alle Sehenswürdigkeiten Tibets ab dem 27. Januar 2020 den Empfang von Touristen aussetzen und die erneute Aufnahme extra noch bekannt gemacht werden wird.

Wegen der Epidemie bleibt diese Maßnahme des Tourismus Tibets bis heute unverändert. Dafür hat der Reporter bei den Tourismusämtern in Lhasa, Nyingchi, Xigaze etc. nachgefragt und die Bestätigung bekommen, dass alle Sehenswürdigkeiten nach wie vor geschlossen bleiben.

Ferner sind von den Sehenswürdigkeiten vieler Orte Tibets gute Nachrichten für Mediziner und Polizisten Chinas gekommen, dass sie für sie kostenlos zugänglich sind. Dies gilt ab der offiziellen Wiedereröffnung der Sehenswürdigkeiten bis zum 31. Dezember 2020.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200312134734.png W020200306417727086556.jpg W020200305311898681582.jpg
12345