Thema:

Wissenschaft und Technik helfen beim „Online-Frühlingsausflug“

Datum: 27.03.2020, 11:39 Quelle: China Tibet Online

Wegen der COVID-19-Epidemie sind Ausflüge immer noch unpraktisch, obwohl manche inländische Landschaftsgebiete wieder offen sind. Deswegen ist der Online-Ausflug per Live-Übertragung mit wissenschaftlichen und technischen Methoden sehr beliebt.

Am 1. März bot der Potala-Palast zum ersten Mal den Touristen einen „Online-Besuch“ per Live-Übertragung an, damit die Touristen zuhause den Charme des Potala-Palastes erleben konnten.

Am 9. März gab der Potala-Palast die erste 5G-Live-Übertragung mit dem Thema Kulturgegenstände, die 90 Minuten dauerte.

Am 28. März wird die Veranstaltung „Online-Frühlingsausflug“ zum Betrachten der Pfirsichblüten im tibetischen Nyingchi beginnen. Der Organisator wird anhand der Informationsplattform für den Smart-Tourismus von Nyingchi und der 5G-Online-Übertraung von China Mobile 24 Stunden die Landschaften von Nyingchi live übertragen.

Am 21. März hielt der Kreis Jinchuan im Autonomen Bezirk Ngawa der Tibeter und Qiang der Provinz Sichuan die Veranstaltung „Online-Blütenschau“ ab. Anhand der 5G-Online-Übertragung wurde die schöne Landschaft der Birnenblüten von Jinchuan live übertragen.

Am 8. März hat das Landschaftsgebiet Chaka-Salzsee von Qinghai erfolgreich eine testweise Online-Übertragung organisiert. Durch die „Online-Reise“ hat es den Zuschauern im ganzen Land den einzigartigen Charme des Chaka-Salzsees live präsentiert.

Am 23. Februar starteten acht berühmte chinesische Museen, darunter das Chinesische Nationalmuseum, die Dunhuang-Forschungsinstitut und das Museum der Provinz Gansu, Online-Übertragungen und boten den „Touristen“ während der Epidemie vielfältige Erlebnisse per „Online-Frühlingsausflug“ an.

Während der COVID-19-Epidemie überträgt das Chinesische Institut für die Forschung und den Schutz von Riesenpandas in Kooperation mit dem Panda-Programm der Webseite cctv.com 24 Stunden für die Internetnutzer aus aller Welt den Alltag der in dem Zentrum lebenden Riesenpandas. Darüber hinaus werden Interaktionen zur Vermittlung von Kenntnissen über die Tiere abgehalten.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200304394188458711.jpg W020200321312905135527.jpg W020200315773549593415.jpg
12345