Thema:

Bildschöne Landschaften am “Himmelssee“ des Hochplateaus Qinghai-Tibet

Datum: 19.02.2021, 09:24 Quelle: China Tibet Online

Am 19. Oktober befand man sich im Autonomen Bezirk Golog der Provinz Qinghai. Der See Dongge-Cuona im Kreis Maduo im Hinterland des Hochplateaus Qinghai-Tibet war von zahlreichen Seen umgeben und das Seewasser war sehr klar. Es sah aus wie ein Saphir, der in die irdische Welt gefallen ist. Vor dem Hintergrund des blauen Himmels und weißer Wolken standen Berge in der Ferne und Wellen kräuselten sich. Man kann sagen, dass es sich um eine realistische Version von „Qian und Qianxun“ handelte.

Der See Dongge-Cuona liegt 4117 Meter über dem Meeresspiegel und die Seefläche beläuft sich auf 4,5 Millionen Quadratkilometer und ist ein tatsächlicher „Himmelssee“. Rund um den See sind staatlich geschützte Tierarten wie Tibetantilopen, tibetische Wildesel etc. hier aktiv. Des Weiteren sind die Tier- und Pflanzenressourcen reichlich. Daher ist hier eine wichtige Schatzkammer der biologischen Ressourcen.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210218515981462042.jpg W020210207371931066113.jpg
12345