Thema:

China protestiert gegen ausländische Beteiligung an der Herstellung von U-Booten für Taiwan

Datum: 16.01.2019, 09:08 Quelle: German.china.org.cn

China hat am Montag entschieden Stellung bezogen gegen die Beteiligung der USA und anderer Länder an einem Projekt zum Bau von Unterseebooten in Taiwan.

Die Sprecherin des Außenministeriums, Hua Chunying, antwortete auf Medienberichte, wonach die Vereinigten Staaten amerikanischen Rüstungsunternehmen gestattet hätten, Technologie für den Bau von U-Booten in Taiwan bereitzustellen.

Firmen aus den USA, Europa, Japan und Indien hätten ihr Interesse an einer Beteiligung am Projekt bekundet. Chinas entschiedene Gegnerschaft gegen jegliche Waffengeschäfte und Militärkontakte des Auslands mit Taiwan sei in sich schlüssig und eindeutig, hob Hua auf der turnusmäßigen Pressekonferenz hervor.

"Wir rufen die USA und andere betreffende Länder dazu auf, die ganze Tragweite und Schädlichkeit dieses Vorgangs zu begreifen," fügte Hua hinzu. Sie verlangte von diesen Ländern, sich an das Ein-China-Prinzip zu halten und ihren Unternehmen nicht zu gestatten, sich in irgendeiner Form an dem U-Bootprojekt Taiwans zu beteiligen. Diese Staaten müssten jeglichen militärischen Kontakt mit Taiwan einstellen, Fragen, die Taiwan beträfen, angemessen und vorsichtig behandeln, um ihre Beziehungen mit China nicht zu schädigen und Frieden und Stabilität in der Taiwanstraße nicht zu gefährden.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190110753714251438.jpg W020190103304216244096.jpg
12345