Thema:

Xi und Trump führen Telefongespräch

Datum: 20.06.2019, 10:49 Quelle: German.cri.cn

Der chinesische Präsident Xi Jinping führte am Dienstag ein Telefongespräch mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump. Dieser hatte zuvor um das Gespräch gebeten.

Trump sagte, er freue sich darauf, Xi während des bevorstehenden G20-Gipfeltreffens in der japanischen Stadt Osaka Ende diesen Monats wiederzusehen und eingehende Diskussionen über bilaterale Beziehungen und Fragen von gemeinsamem Interesse zu führen.

Die US-Seite, fügte er hinzu, schätze die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit mit China und hoffe, dass die Teams auf beiden Seiten miteinander kommunizieren und einen Weg finden können, den gegenwärtigen Konflikt so schnell wie möglich zu lösen.

Trump glaube, die ganze Welt hoffe auf eine Einigung zwischen den Vereinigten Staaten und China.

Xi stellte seinerseits fest, dass es kürzlich einige Schwierigkeiten in den Beziehungen zwischen China und den USA gegeben hatte, die in niemandes Interesse seien.

Xi wiederholte, dass beide Länder von der Zusammenarbeit profitieren und durch die Konfrontation verlieren würden. Außerdem sollten die beiden Seiten in Übereinstimmung mit dem Konsens, den er mit Trump erzielt hatte, die chinesisch-amerikanischen Beziehungen mit Koordination, Kooperation und Stabilität auf der Grundlage gegenseitigen Respekts und gegenseitigen Nutzens vorantreiben.

Als die beiden größten Volkswirtschaften der Welt sollten China und die USA gemeinsam eine führende Rolle bei der Förderung positiver Ergebnisse auf dem G20-Gipfel in Osaka spielen, um dem globalen Markt Vertrauen und Vitalität zu verleihen, fügte er hinzu.

Der chinesische Präsident sagte, er sei bereit, Trump in Osaka zu treffen, um sich über grundlegende Fragen der Entwicklung der bilateralen Beziehungen auszutauschen.

In wirtschaftlicher und handelspolitischer Hinsicht sollten beide Seiten ihre Probleme durch einen gleichberechtigten Dialog lösen, betonte Xi. Es sei unbedingt notwendig, den berechtigten Bedenken des jeweils anderen Rechnung zu tragen und China hoffe auf die faire Behandlung chinesischer Unternehmen durch die US-Seite.

Xi erklärte sich damit einverstanden, dass die Handelsteams beider Länder den Kontakt zur Beilegung des Konflikts aufrechterhalten.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

b15a7feb1e834966b84c964741cb4489.jpg W020190513605597623490.jpg
12345