Thema:

China schickt weitere „Beidou"-Navigationssatelliten ins All

China hat am Montag auf dem Weltraumbahnhof Xichang mit der Trägerrakete „Langer Marsch 3B" zwei weitere „Beidou"-Satelliten erfolgreich ins All geschickt. Voraussichtlich wird das von China in Eigenregie entwickelte Navigationssystem „Beidou 3" mit 18 Satelliten noch im laufenden Jahr fertiggestellt. Es soll den Anrainerstaaten der Seidenstraßen-Initiative zur Verfügung stehen. >>

16.10.2018, 10:53

Li Keqiang für engere Zusammenarbeit zwischen China und den Niederlanden

China und die Niederlande sollen sowohl die Kooperationen in den traditionellen Bereichen wie Agrarwirtschaft und Energie, als auch in den Bereichen High-End-Herstellungsindustrie und Dienstleistungen ausbauen. Dies sagte der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem niederländischen Amtskollegen Mark Rutte am Montag in Den Haag. >>

16.10.2018, 10:48

Das neue Leben der Qamdoer Bürger in Lhasa

Vor einigen Tagen stiegen 45 Familien mit 206 Personen aus dem Kreis Gonjo der Stadt Qamdo des Autonomen Gebiets Tibet voller Aufregung und Erwartungen in den Bus nach Lhasa ein. Mit der Abfahrt der Kolonne begann offiziell die zweite Runde des gesamten überstädtischen Umzugs nach Lhasa zur Armutsbekämpfung des Viertels Sanyan der Stadt Qamdo.>>

16.10.2018, 09:09
MAIN201810121633000111614119833.jpg

Interessantes und Wissenswertes zum 40. Jubiläum der Reform-und Öffnungspolitik Chinas

Chinas Reform-und Öffnungspolitik hat in allen Bereichen des Landes enorme Veränderungen hervorgerufen. Neben dem rasanten Wirtschaftswachstum in den vergangenen vier Jahrzehnten, spiegeln auch Statistiken aus anderen Bereichen, insbesondere aus Religion und Bevölkerung, Veränderungen in der chinesischen Gesellschaft wider.>>

15.10.2018, 10:52

Deutsch-chinesisches Forum für Investitionen und „Hidden Champions" in Qingdao eröffnet

Die rund 50-köpfige deutsche Delegation besteht aus Geschäftsführern der „Hidden Champions", Investitionsberatern sowie Vertretern einiger Landesregierungen und Institutionen. Das Forum fokussiert sich auf das Erlernen der Erfahrungen und die Investitionen der deutschen „Hidden Champions" und die Bildung chinesischer „Hidden Champions". >>

15.10.2018, 10:04
FOREIGN201810111532367535519010153.png

Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten zur Stärkung der Eurasien-Beziehungen

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang reist zu Besuchen nach Tadschikistan, in die Niederlande und nach Belgien, um die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen Asien und Europa weiter zu fördern. >>

12.10.2018, 09:56

40 Jahre nach der Hochschulreform: Malen des wunderschönen Baildes in Tibet

Tibet hat den Ruf “Dach der Welt“ und ist die Region der Welt, wo die Gletscher am weitesten entwickelt sind. Überdies ist es der Ursprung von Flüssen und Strömen sowie die Öko-Quelle Chinas, Südasiens und Südostasiens. Überdies ist es der „Starter“ und „Regulator“ des Klimageschehens Chinas und gar der östlichen Hemisphäre. Im Großen und Ganzen ist es im Öko-System sehr wichtig. In den 40 Jahren nach der Einführung der Politik der Öffnung nach außen hat Tibet einen wichtigen Beitrag zum Aufbau des Öko-Schutzwalles für den Staat geleistet, um das „letzte saubere Land“ zu erhalten. Dafür hat Tibet auf strikte Vorschriften zurückgegriffen und strebt eine grüne Entwicklung an. Damit hat Tibet ein Paradies geschaffen, wo Menschen und die Natur in Harmonie leben. >>

12.10.2018, 08:55

Li mahnt zu mehr Engagement bei Unternehmertum und Innovation

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat mehr Bemühungen zur Unterstützung des Unternehmertums im Land versprochen. Innovation sei der Schlüssel zu einem dynamischeren Wachstum der Volkswirtschaft, sagte er. >>

11.10.2018, 15:59

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345