Thema:

Die Tradition des tibetischen Neujahrs muss erhalten werden

Datum: 11.03.2012, 13:44 Quelle: China Tibet Online

Die Tradition muss erhalten werden

Pasang Dondrup, politischer Berater der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV), nahm an einer Gruppendiskussion am 4. März vor dem 5. Tagung des 11. Landeskomitees der PKKCV teil. [Foto / China Tibet Online]

Losar, ein wichtiges traditionelles Fest für die Tibeter, muss erhalten werden, so Pasang Dondrup, politischer Berater der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV) im Interview am 4. März.

Als er Losar oder tibetisches Neujahrsfest erwähnte, sah Pasang Dondrup sehr glücklich aus, obwohl er das Fest nicht in Lhasa verbracht hat. Er sagte, er erfreue sich sehr, als er die Gala für Losar im Fernsehen sehe und von seinen Verwandten mitteilt werde, dass die Festfeiern in Tibet so freudig wie immer seien.

"Das jährliche Losar ist sehr wichtig für uns Tibeter", sagte Pasang Dondrup und fügte hinzu, "wir sollten das Fest nicht nur feiern, sondern auch es richtig genießen, da unser Lebensstandard Jahr für Jahr verbessert wird."

Obgleich die Dalai-Clique Versagen von Losar anstifte, aber in der Tat haben die Tibeter ein festliches Losar verbracht.

"Losar wird von uns nicht aufgegeben, es ist eine lange Tradition der Tibeter. Ich will unbedingt fragen, warum können wir unser eigenes Fest nicht feiern?" sagte Pasang Dondrup.

Unter den Tibetern wird Losar vom ersten Tag bis zum fünfzehnten Tag des ersten Monats nach dem tibetischen Kalender gefeiert. Die Geschichte des Festes ist in die vorbuddhistische Zeit in Tibet zurückzuführen.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345