Thema:

Tibet: 2000 Studenten als Volontäre vielerorts arbeiten

Datum: 11.08.2014, 02:00 Quelle: China Tibet Online

Bei der Einhaltung des Prinzips, dass gut ausgebildete Fachkräfte angelockt und behalten werden und diese Fachkräfte ihre Fähigkeiten anwenden können, haben seit dem Anfang des Planes der Volontäre für Westchina vor über zehn Jahren insgesamt 1920 Hochschulabsolventen als Freiwillige in den Bereichen wie Bildung, Kultus, Wissenschaften und Technologien, Gesundheit, Armutsbekämpfung, Jugendarbeit usw. gearbeitet. 974 Personen davon sind nach ihren vereinbarten Dienstzeiten in Tibet geblieben.

„Die Besten können überall Karriere machen; die Fleißigen arbeiten hart und haben keine Reue. Ich hoffe, dass immer mehr jüngere Leute euch als Vorbilder betrachten und auf die unteren Verwaltungsebenen und unter die Bevölkerung gehen, wo sie am dringendsten gebraucht werden, um ein unvergleichliches Leben bei der Verwirklichung des gigantischen, chinesischen Traumes zu führen.“ Dies hat Chinas Staatspräsident XiJinping kurz vor dem diesjährigen Tag der Jugend im Antwortbrief an die Absolventen, die als unterstützende Lehrkräfte in Baoding der Provinz Hebei arbeiteten, geschrieben.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345