Thema:

Der Panchen Lama sorgt für die Entwicklung der tibetischen ökologischen Industrie

Datum: 07.08.2018, 10:33 Quelle: China Tibet Online

Der Panchen Lama besuchte in Lhasa die Weide Xoiling Dorje Phodrang Sibu, den Gesundheitsindustriepark und das Dorf Sijijixiang, und betrachtete das Aussehen der Stadt. Während seines Besuches sorgte er sich sehr um den Umweltschutz und die industrielle Armutsbekämpfung von Tibet und informierte sich intensiv über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Tibets, was demonstriert, dass der große Rinpoche ein großes Herz für alle Lebewesen hat.

Beim Besuch im Lhasa-Gesundheitsindustriepark und im Dorf Sijijixiang sah der Panchen Lama, dass man anhand der modernen landwirtschaftlichen Technologien nun auf dem Hochland mit einer Höhenlage von 3500 Metern auch frisches Obst und Gemüse wie Erdbeeren, Wassermelonen, Kirschen, Honigmelonen, Blaubeeren, Kirschtomaten und Süßmelonen essen kann. Ab und zu nahm der Panchen Lama Obst und Gemüse in die Hand und fragte nach dem Preis und Absatz.

In der Ausstellungshalle für elektronischen Handel Qüxü informierte sich der Panchen Lama während der Besichtigung auch über die Entwicklung der lokalen Gesundheitsindustrie. Vor jeder ausgestellten Ware, wie Guizhou Maotai Maca Wein, Mineralwasser aus der Quelle Padma, Rosen-Produkte und Kunsthandwerke aus dem Fischerdorf Junba, nahm der Panchen Lama die Ware in die Hand und betrachtete diese sorgfältig oder fragte die Mitarbeiter nach der konkreten Situation. Anhand der vier einzigartigen „nicht verschmutzten“ Vorzüge, nämlich des Wassers, der Erde, der Luft und der kulturellen Umgebung auf dem tibetischen Hochland, entwickelt der Kreis Qüxü die Gesundheitsindustrie in den vier Sektoren Lebensmittel, Arzneimittel, Getränke und Schmuckstücke. 2017 wurde ein Produktionswert von 1,5 Milliarden Yuan verwirklicht.

Im Dorf Sijijixiang besichtigte der Panchen Lama das Fitnessstudio, die Bauernbibliothek und besuchte die armen Familien, informierte sich über ihr Leben und ihre Produktion. Im Fitnessstudio erfuhr der Panchen Lama, dass die Dorfeinwohner in der Freizeit hier Billard spielen und joggen. Er blätterte noch sorgfältig die Anmeldungen für die Nutzung der Fitnessgeräte durch.

(Redakteur:Soong)

 

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg 青春毕业季-德_副本640.jpg 640.jpg
12345