Thema:

Xi Jinping pocht auf Seidenstraßen-Initiative

Datum: 28.08.2018, 10:26 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Zum fünften Jahrestag der Vorlegung der chinesischen Seidenstraßen-Initiative hat am Montag in Beijing eine entsprechende Ansprache stattgefunden.

Dabei sagte Staatspräsident Xi Jinping, die Seidenstraßen-Initiative entspreche den Forderungen der Reform des globalen Verwaltungssystems. Man solle an dem Prinzip „Dialog und Konsultationen, gemeinsamer Aufbau, Teilhabe, Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen sowie gegenseitiges Lernen" festhalten.

Ferner betonte Xi die Führung des Aufbaus im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative durch die Partei. Durch die Verbindung der Seidenstraßen-Initiative mit weiteren nationalen Strategien solle die Öffnung im Lande intensiviert werden, so Xi weiter.

Jüngsten offiziellen Angaben zufolge haben bislang bereits 103 Staaten und internationale Organisationen Kooperationsabkommen mit China im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative geschlossen. Bis Juni des laufenden Jahres belief sich das Gesamtvolumen des Güterhandels zwischen China und den Anrainerstaaten auf mehr als fünf Billionen US-Dollar. Die chinesischen Direktinvestitionen haben 70 Milliarden US-Dollar übertroffen.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

350.jpg 350.jpg 350.jpg Nordtibet.jpg
12345