Thema:

Wang Yi trifft deutschen Außenminister

Datum: 28.09.2018, 10:04 Quelle: German.cri.cn

New York

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat sich am Mittwoch in New York am Rande der UN-Vollversammlung mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas getroffen.

Wang Yi sagte, China begrüße, dass Deutschland im kommenden Jahr als nichtständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates gewählt worden sei. Sein Land lege großen Wert auf die Einflusskraft von Deutschland bei internationalen Angelegenheiten und schätze die positive Rolle Deutschlands hoch. China wolle die Koordination mit Deutschland im UN-Sicherheitsrat verstärken und sich um den Frieden sowie die Sicherheit der Welt gemeinsam bemühen. Zudem wolle China mit Deutschland den Austausch für die Entwicklung sowie Reform der Welthandelsorganisation (WTO) intensivieren, um das Kerninteresse der WTO, die internationalen Handelsordnung und die legitimen Interessen der Entwicklungsländer gemeinsam zu wahren.

Maas äußerte, Deutschland und China würden entschlossen an dem Multilateralismus festhalten. Beide Länder hätten beim Freihandel, Klimawandel, der iranischen Atomfrage sowie anderen internationalen Angelegenheiten ähnliche Standpunkte. Deutschland hoffe, dass China eine größere Rolle bei den Angelegenheiten spielen werde. Beide Länder würden die Koordination bei den Angelegenheiten des UN-Sicherheitsrates weiterhin ausbauen.

Wang Yi hat am selben Tag mit der Generaldirektorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Christine Lagarde ein Gespräch geführt.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg u=1002303654,1135758913&fm=173&app=25&f=JPEG.jpg
12345