Thema:

Zehn junge Wissenschaftler mit “Wissenschafts- und Technologiepreis für Jüngere des Hochplateaus Qinghai-Tibet“ ausgezeichnet

Datum: 11.10.2018, 08:56 Quelle: China Tibet Online

Das Bild zeigt, wie Honglie SUN, ehemaliger Vizedirektor der chinesischen Akademie der Wissenschaften und Technologien, und Tandong YAO, ehrenamtlicher Vorsitzender der chinesischen Forschungsgesellschaft des Hochplateaus Qingha-Tibet, den Ausgezeichneten Preise überreichen.

Am 9. Oktober hat das akademische Jahrestreffen der chinesischen Forschungsgesellschaft des Hochplateaus Qinghai-Tibet des Jahres 2018 in Nyingchi stattgefunden. Bei der Veranstaltung wurden die ersten „Wissenschafts- und Technologiepreise für Jüngere des Hochplateaus Qinghai-Tibet“ verliehen. Insgesamt wurden zehn jüngere Wissenschaftler ausgezeichnet.

Yao sagte: “Herr Honglie SUN hat 1995 50.000 Yuan (rund 6293 Euro) gespendet, um diesen Preis einzurichten. Er dient dazu, Leute, die sich mit Forschung beschäftigen, die mit dem Hochplateau Qinghai-Tibet zu tun hat, zu belohnen. Nun ist der Preis schon zur Wiege erstklassiger Fachkräfte geworden und hat für Wissenschaften sowie Technologien des Hochplateaus Qinghai-Tibet jede Menge ausgezeichnete Fachkräfte hervorgebracht.“

“Unter den Ausgezeichneten des Preises sind 5 schon zu Mitgliedern der chinesischen Akademie der Wissenschaften und Technologien gewählt worden. Außerdem wurden über 30 ins Projekt Ausgezeichnete junge Wissenschaftler und ins Projekt Fonds für ausgezeichnete junge Wissenschaftler aufgenommen“, sagte Hua OUYANG, Generalsekretär der Forschungsgesellschaft des Hochplateaus Qinghai-Tibet.

Lei WANG, Forscher der Forschunsgesellschaft des Hochplateaus Qinghai-Tibet, ist einer derjenigen, die mit dem „Wissenschafts- und Technologiepreis für Jüngere des Hochplateaus Qinghai-Tibet“ ausgezeichnet wurden. Er sagte: „Nach den Bemühungen von mehreren Generationen hat die Forschung auf dem Hochplateau Qinghai-Tibet beachtliche Errungenschaften erzielt. Dies hat uns hinsichtlich der späteren Arbeit eine deutliche Richtung gewiesen und uns höhere Anforderungen gestellt.“

Das Hochplateau Qinghai-Tibet ist das Dach der Welt, der Wasserturm Asiens und der dritte Pol der Welt. In der Geografie, Biologie und Ressourcenumweltwissenschaft hat es einen besonderen Status. Forschung auf dem Hochplateau hat für China und sogar die Welt eine wichtige Bedeutung. Damit die Karriere, die ältere Wissenschaftler gestartet haben, Nachwuchs bekommt, werden junge Wissenschaftler ermutigt, für die Wirtschaft und Wissenschaft des Hochplateaus zu arbeiten. Die Forschungsgesellschaft des Hochplateaus Qinghai-Tibet hat 1995 den Wissenschafts- und Technologiepreis für Jüngere eingerichtet und bringt Geldmittel zusammen. Der Preis wird alle zwei Jahre einmal vergeben. Bis heute wurden 105 Personen ausgezeichnet.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg
12345