Thema:

China-Deutschland: Xi Jinping trifft Bundespräsident Steinmeier

Datum: 11.12.2018, 10:26 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Montag in Beijing mit dem deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu einem Gespräch getroffen. Dabei waren sich beide einig, das gegenseitige Vertrauen zu vertiefen, Kooperationen durchzuführen, eine Win-Win-Situation aufzubauen und die Weiterentwicklung der umfassenden strategischen Partnerschaft zu fördern, damit die Kooperationen zwischen beiden Ländern immer mehr den Bevölkerungen beider Länder und dem Frieden sowie der Prosperität der Welt zugutekommen würden.

Xi Jinping sagte, China und Deutschland teilten in vielen Fragen die gleichen oder die ähnlichen Positionen, und beide Seiten sollten die bi- und multilateralen Kooperationen weiter ausbauen, den Bevölkerungen beider Länder mehr Wohlstand bringen und gleichzeitig der Welt immer mehr stabilisierende Faktoren geben.

Xi Jinping sagte, die gegenseitige Verständigung und das gegenseitige Vertrauen sei die Grundlage für die Vertiefung der chinesisch-deutschen Beziehungen. Die Kooperation und die Win-Win-Situation sei nach wie vor der hauptsächliche Wunsch der Regierungen und der verschiedenen Kreise beider Länder. Beide Seiten sollten die erfolgreichen Erfahrungen der chinesisch-deutschen Beziehungen zusammenfassen und den gegenseitigen Entwicklungsweg respektieren. China wolle den ranghohen Austausch mit Deutschland weiter pflegen, und die bilateralen vielfältigen Dialogmechanismen gut nutzen, um den politischen Meinungsaustausch zu verstärken.

Weiter sagte Xi, Öffnung und innovative Kooperation seien notwendig für die Erhaltung der Lebenskraft der chinesisch-deutschen Beziehungen. China wolle mit den verschiedenen Ländern einschließlich Deutschland weiterhin die Erfolge der Entwicklung Chinas teilen und hoffe gleichzeitig, dass Deutschland weiterhin offen für die Investitionen aus China bleibe.

Der gemeinsame Aufbau der Seidenstraßen-Initiative biete eine wichtige Plattform zur Erweiterung des Kooperationsspielraums. China wolle mit der EU und Deutschland aktiv in Drittmärkten zusammenarbeiten und die gegenseitige Verbindung zwischen Europa und Asien mit der Seidenstraßen-Initiative fördern, um den Großmarkt in Eurasien gemeinsam zu erweitern, sagte Xi.

Zudem forderte Xi beide Länder auf, gemeinsam eine offene Weltwirtschaft aufzubauen und das multilaterale Handelssystem zu wahren, damit die Weltwirtschaft ein kräftiges nachhaltiges ausgewogenes und inklusives Wachstum erzielen könne.

Steinmeier erwiderte, Deutschland wolle mit China die Dialoge ausbauen, den Konsens erweitern, die Kooperationen vertiefen, in den internationalen Angelegenheiten enger zusammenarbeiten und den Freihandel gemeinsam wahren.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345