Thema:

China will Armenhilfeziel trotz COVID-19 erreichen

Datum: 13.05.2020, 09:29 Quelle: German.cri.cn

China will seine Armenhilfeziele trotz der COVID-19-Epidemie erreichen.

Chinas Staatspräsident Xi Jinping forderte während seiner Inspektionsreise in der Provinz Shanxi am Dienstag, trotz des negativen Einflusses der COVID-19-Pandemie solle absolute Armut in diesem Jahr beseitigt und eine Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand umfassend realisiert werden.

Auf Xis Agenda stand der Besuch eines Anbauzentrums für Taglilien, einer umgesiedelten Familie und der berühmten historischen Yungang-Grotten in der Stadt Datong sowie einer Pilotzone für Reformen, eines Stahlwerks und des Umweltprojektes am Fenhe-Fluss in der Stadt Taiyuan. Der chinesische Staatspräsident nahm außerdem Berichte des Parteikomitees und der Provinzregierung von Shanxi entgegen.

Bei seinen Besuchen thematisierte Xi Jinping unter anderem Armenhilfe durch industrielle, finanzielle und versicherungspolitische Unterstützung, den Schutz von Kulturerbe, die industrielle Umstrukturierung, die Wiederaufnahme der Produktion und den Umweltschutz. Durch das Festhalten an neuen Entwicklungsideen und der angebotsorientierten Reform sollten bei der hochqualitativen Umstrukturierung und Entwicklung auf solide Weise noch größere Schritte gemacht und alle Chinesen im laufenden Jahr von absoluter Armut befreit werden, so Xi.

Quelle: German.cri.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020200512330382703748.jpg W020200417339017087419.jpg
12345