Thema:

230.000 Sozialwohnung in Städten seit dem Beginn des 13. Fünf-Jahres-Planes gebaut

Datum: 26.01.2021, 10:24 Quelle: China Tibet Online

Seit dem Beginn des 13. Fünf-Jahres-Planes hat Tibet insgesamt 230.000 Sozialwohnungen für Städte unterschiedlicher Arten gebaut und 130.000 Einheiten für das Barackenviertel sowie dazugehörige Einrichtungen umgebaut. Ferner wurde die Planung von 1836 Dörfern abgeschlossen. Weiterhin wurden 270.000 Toiletten umgebaut.

Der Reporter erfuhr von der vierten Sitzung des elften Volkskongresses des Autonomen Gebiets Tibet, dass Tibet in den letzten Jahren sukzessive Wohnprojekte für Landwirte und Nomaden, den Wiederaufbau heruntergekommener Häuser, die seismische Verstärkung, die Verbesserung ländlicher Siedlungen, die Armutsbekämpfung und Umzug, um das Lebensumfeld kontinuierlich zu verbessern. Maßnahmen wie der Bau wohlhabender Dörfer, die Renovierung städtischer Barackenviertel und der Bau erschwinglicher Wohnungen wurden durchgeführt. Daher können Stadt- und Landbevölkerung in der Regel in sicheren und geeigneten Häusern leben und der Glück-Index hat deutlich zugenommen.

2021 wird Tibet noch das Projekt Hochplateau-Öko-Warmhäuser und Stadtfernheizung durchführen. Im Rahmen dessen wird die Sanierung von 36 alten Wohnblöcken und 5432 Baracken vorangetrieben. Zugleich versucht man, einen Mechanismus zu langfristigen Mietshäusern aufzubauen. Des Weiteren werden 10.000 Umlaufwohnungen und 2406 Sozialwohnungen aufgebaut, so dass die Wohnbedingungen von Polizisten, Lehrern, jungen Angestellten etc. verbessert werden können.

Quelle: Xinhuanet.cn

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020210122402908609826.jpg W020210119481651446253.jpg
12345