Thema:

Provinz Qinghai fügt jedes Jahr 200 ländliche Empfangsstätten hinzu

Datum: 09.10.2015, 09:17 Quelle: China Tibet Online

Der Reporter hat vom Tourismusamt der Provinz Qinghai erfahren, dass Qinghai während des 13. Fünf-Jahres-Planes mit allen Kräften den Tourismus vorantreibt. Es soll eine Reihe hochqualitativer landwirtschaftlicher (nomadischer) Pensionen undFerienbauernhöfe aufgebaut werden. Laut Plan sollen jedes Jahr 200 touristische Empfangsstellen hinzugefügt werden. Bis 2020 soll deren Anzahl 4000 betragen.

In den letzten Jahren hat der Bekanntheitsgrad und die Beliebtheit von Qinghai als Touristendestination kontinuierlich zugenommen. Der ländliche Tourismus hat als wichtiger Bestandteil der Restrukturierung der Tourismusbranche nicht nur die touristische Vielfalt bereichert, den Konsum angekurbelt und das Einkommen der landwirtschaftlichen Nomaden erhöht, sondern hat auch das ökologische Gleichgewicht des ländlichen Nomadengebiets verbessert.

Der 13. Fünf-Jahres-Plan bietet die Chanceauf eine goldenen Entwicklung. In der Provinz Qinghai soll das „große, schöne Qinghai“ entstehen und zu einer Touristenattraktion werden. Die Provinz soll während des 13. Fünf-Jahres-Planes den ländlichen Tourismus stark ausbauen. Laut Plan sollen jedes Jahr 200 Empfangsstellen des ländlichen Tourismus gebautwerden und deren Anzahl bis 2020 auf 4000 steigen. Zusätzlich sollen100 Sternenempfangsstellen des ländlichen Tourismus gegründet werden und bis 2020 eineAnzahl von 1200 erreichen. Pro Jahrsollen 20 Vorzeigestellen zur Freizeitlandwirtschaft und ländlichem Tourismus der Provinzebene gegründet und deren Anzahl bis 2020 auf 190 erhöht werden.Ein bis zwei Jahre früher als geplant soll das Ziel der Armutsbekämpfung der gesamten Bevölkerung erreicht werden. Jedes Jahr wird eine Tourismus-Förderung zur Armutsbekämpfung in über 60 Schwerpunktdörfern durchgeführt werden. Bis 2018 sollen die 243 Schwerpunkt-Aufgaben zur Tourismusförderung als Mittel zur Armutsbekämpfung abgeschlossen sein und ländlichen Arbeitskräften Jobs und der Bevölkerung Möglichkeiten zur Einkommenserhöhung verschafft werden.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345