Thema:

Ausländische Touristen feiern das Zambala-Fest

Datum: 24.08.2018, 09:22 Quelle: China Tibet Online

Die deutsche Touristin Heike Steck freute sich sehr, in der Kreisstadt Zamtang im Autonomen Bezirk Ngawa der Tibeter und Qiang der Provinz Sichuan die einzigartigen ethnischen Sitten und Gebräuche sowie die volkstümlichen Aktivitäten zu sehen, und machte unaufhörlich Fotos davon. „Die reiche Kultur in der tibetischen Region in Sichuan gefällt mir sehr.“

An demselben Tag wurde das einmal im Jahr stattfindende Zambala-Fest im Kreis Zamtang eröffnet. Die lokalen Bürger verschiedener Nationalitäten trugen ethnische Trachten, spielten alte buddhistische Musik, tanzten Gorchom, führten großartige Stücke der Tibet-Opfer vor und trafen feierlich zusammen, um das Fest zu feiern. Die einzigartigen volkstümlichen Kulturveranstaltungen haben auch 17 deutsche und österreichische Touristen, einschließlich Heike Steck, angezogen.

Zamtang verfügt über reiche einzigartige Kulturressourcen, ist als Heimat der chinesischen volkstümlichen Kunst und als Basis für den Schutz und die Verbreitung der chinesischen tibetischen volkstümlichen Kultur ausgezeichnet. Das Zambala-Fest ist das wichtigste volkstümliche Fest des Kreises Zamtang und bedeutet in der tibetischen Sprache „Fest des Gottes des Reichtums“. Jedes Jahr im August finden einzigartige volkstümliche Kulturveranstaltungen wie Gorchom-Tanz, Tibet-Oper-Aufführung sowie Pferde- und Rinderrennen im Kreis Zamtang statt, um das Fest des Gottes des Reichtums zu feiern.
Quelle: scol.com.cn

(Redakteur:Soong)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

350.jpg 350.jpg Nordtibet.jpg 20180809161524739_64780_副本.jpg 640.jpg
12345