Thema:

Die Rohrdommel wurde erstmals in Qinghai aufgenommen

Datum: 08.05.2019, 11:32 Quelle: China Tibet Online

Die Bilder zeigen eine Rohrdommel, die im Autonomen Bezirks Yushu der Tibeter der Provinz Qinghai aufgenommen wurde.

Vor kurzem wurde die Rohrdommel im Kreis Chumarle des Autonomen Bezirks Yushu der Tibeter der Provinz Qinghai aufgenommen. Die Experten bestätigten, dass die Art in der Provinz Qinghai zum ersten Mal entdeckt wurde und auf dem Weg zur Migration verloren ging.

Die Rohrdommel ist ein Reiher mit einer großen Gestalt. Diese Art lebt hauptsächlich in der Nähe der Bohai-Bucht Chinas und nur in einem kleinen Teil Xinjiangs des westlichen Gebietes.

Diese „große Vogel“ wurde im Lagerhaus eines lokalen Nomadenhauses vom ökologischen Pfleger Padma Jigme entdeckt.

„Normalerweise haben die jungen Vögel der Rohrdommel keinen Zweck, wenn sie wandern. Viele Vögel siedeln in feste Überwinterungsgebiete über und es gibt kaum Abweichungen für sie“, sagte Lian Xinming, Vize-Forscher des biologischen Forschungsinstituts auf dem Nordwestplateau der chinesischen Akademie der Wissenschaften. Wenn die Jungvögel der Rohrdommel übersiedeln, fliegen sie zufällig in eine Richtung und die Flugentfernung kann mehrere hundert Kilometer betragen.

Es heißt, dass die Rohrdommel 2012 in die rote Liste der gefährdeten Arten der Weltnaturschutz-Union (IUCN) aufgenommen wurde.

Quelle: Chinanews.cn

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190505337913790990.jpg 201710171508222400895_50.jpg U020190430352102759479.png W020190418350005949285.jpg
12345