Thema:

Schneeleopard tauchte bei Nomaden auf und Polizei eskortierte ihn, bis er wegging

Datum: 19.03.2020, 17:56 Quelle: China Tibet Online

Laut Angaben des Naturschutzvereins des Qilian-Gebirges in der Provinz Qinghai ist neulich ein Schneeleopard im Kreis Tianjun des Autonomen Bezirks Haixi der Mongolen und Tibeter im Gebiet Qinghai des staatlichen Parks des Qlian-Gebirges auf der Weidefläche eines Nomaden aufgetaucht. Das dortige Polizeirevier hat mehrere Maßnahmen wie Evakuierung, Wache usw. ergriffen und nahezu fünf Stunden mit ihm getrödelt, bis er wegging.

Neulich hat das Revier Yangkang der Polizei des Kreises Tianjun einen Anruf von einem Nomaden bekommen, der meinte, dass ein wildes Tier auf seiner Weidefläche aufgetaucht sei und ihn an der Viehhütung hindere. 

Nachdem die Polizei am Schauplatz angekommen war, sah sie, dass der Nomade gerade das wilde Tier vertrieb und die von dem Nomaden gehaltenen Schäferhunde ebenfalls um das Tier bellten.

„Da die Entfernung groß war, konnten wir das wilde Tier nicht identifizieren und trauten uns nicht, uns ihm zu nähern. Daraufhin haben wir die Menschen und das Vieh vor Ort in ein sicheres Gebiet evakuiert.“ Der Polizist Ma Yingxuan meinte: „In diesem Moment ist das wilde Tier plötzlich wegen des Schreckens vor den Schäferhunden aufgesprungen. Erst dann konnten wir feststellen, dass es ein Schneeleopard ist.“

Laut der Beschreibung von Ma Yingxuan hat der Leopard angehalten, nachdem er 50 Meter gelaufen war. Dadurch hat die Polizei bemerkt, dass die Bewegungen des Leoparden etwas langsam waren und anscheinend von einer Verletzung oder einem anderen Faktor beeinträchtigt wurden.

Um die Schäferhunde des Nomaden vor Verletzungen zu schützen und den Leoparden vor Aggressivität wegen des Schreckens abzuhalten, hat die Polizei vor Ort Wache-Maßnahmen ergriffen. 

„Nach nahezu 5 Stunden ist der Leopard langsam in Richtung Gebirge gelaufen. Dann konnten alle erst mal erleichtert durchschnaufen.“ Ma Yingxuan fügte hinzu, dass man durch eine Beobachtung vermuten könne, dass es ein Leopard sei, der schwanger gewesen sei, denn sein Bauch war offensichtlich groß gewesen. Es sei nicht auszuschließen gewesen, dass der Leopard zu viel Nahrung zu sich genommen habe oder zu alt gewesen sei.

Der Schnee-Leopard hat den Ruf „Barometer, der die Gesundheit des alpinen Öko-Systems anzeigt“. Derzeit ist China das größte Land von Schneeleoparden der Welt und umfasst 60 % aller Lebensräume der Schneeleoparden. Die Zone Qinghai des staatlichen Parks des Qilian-Gebirges hat die Schneeleopard-Überwachung im Mai 2017 gestartet. Vorher haben sie schon eine große Menge von Videos seltener Tiere wie Schneeleoparden etc. bekommen.

Quelle: Chinanews.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200312134734.png W020200306417727086556.jpg
12345