Thema:
Startseite > Kommentar > Artikel

China reagiert auf unangemessene Aussagen des deutschen Botschafters

Datum: 29.12.2017,09:03:22 Quelle:China Tibet Online

Der deutsche Botschafter in China Michael Clauss hat bei einem Medieninterview manche Probleme der deutsch-chinesischen Beziehungen angesprochen. Dabei hat er besonders den Sicherheitsgesprächsmechanismus erwähnt, dessen Gründung die Regierungen der beiden Länder im Juni des letzten Jahres festgelegt hatten. China habe jedoch nicht ausreichend Bereitschaft zu Gesprächen gezeigt. Ferner hätten beide Seiten bisher noch keine relevanten Gespräche geführt. Chunying HUA, Sprecherin des Außeministeriums Chinas, hat auf der Pressekonferenz am 27. Dezember gesagt, der Botschafter vertausche Schwarz und Weiß.

Frage: Der deutsche Botschafter in China Michael Clauss hat bei einem Medieninterview manche Probleme der deutsch-chinesischen Beziehungen angesprochen. Dabei hat er besonders den Gesprächsmechanismus zur Netzwerksicherheit erwähnt, dessen Gründung die Regierungen beider Länder im Juni des letzten Jahres festgelegt hatten. Jedoch habe China nicht ausreichend Bereitschaft zu Gesprächen gezeigt. Ferner hätten beide Seiten bisher noch keine relevanten Gespräche geführt. Was ist die Reaktion Chinas auf die Aussagen des Botschafters?

Chunying HUA: Der Botschafter solle das Land, in dem er arbeitet, respektieren und das Verständnis, die Freundschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern fördern. Überdies sollte er die Rolle einer Brücke spielen. Aber offen gesagt sind die Aussagen des genannten Botschafters unkonstruktiv, um nicht zu sagen fehlerhaft. Manche seiner Meinungen entsprechen nicht der Wahrheit und stellen gar das Gegenteil der Wahrheit dar. Ich möchte besonders darauf hinweisen, dass China bezüglich der Zusammenarbeit und des Austauschs im Bereich Netzwerksicherheit schon immer eine offene Einstellung hat. In Wirklichkeit haben sich die beiden Seiten im Rahmen der ersten Runde des hochrangigen Mechanismus der Sicherheitsgespräche im Juni dieses Jahres über die Netzwerksicherheit intensiv ausgetauscht. Die chinesische Seite hat mehrfach die deutsche Delegation zu Gesprächen nach China eingeladen, aber die deutsche Seite hat immer wieder gezögert. Nun hat die deutsche Seite kritisiert, dass China nicht ausreichend Bereitschaft zeigt, was gegenstandslos ist.

Ich nehme an, dass er als Botschafter darüber Bescheid weiß. Wir hoffen, dass die deutsche Botschaft in China und zuständige Personen unprofessionelle und unverantwortungsbewusste Aussagen vermeiden und mehr zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen und der Zusammenarbeit der beiden Länder beitragen können.

(Editor:Soong)

 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant