Thema:
Startseite > Kommentar > Artikel

Chinesischer Technikriese will Welterbestätte entlang der Seidenstraße digitalisieren

Datum: 08.01.2018,14:46:41 Quelle: german.china.org.cn

Der Technikriese Tencent möchte sich in die reichlichen Schätze der chinesischen Kultur einbringen. Mit seinem neuesten Projekt will das Unternehmen die Mogao-Höhlen, eine UNESCO Welterbestätte entlang der historischen Seidenstraße, digitalisieren.

Am 29. Dezember hat Tencent mit der Dunhuang Forschungsakademie in Beijing einen Vertrag unterzeichnet. Die Akademie ist für die Höhlen verantwortlich. Der Vertrag dient der Digitalisierung der Erkenntnisse, die beim Besuch von Hunderten der Höhlen gesammelt wurden. Die Höhlen beherbergen buddhistische Statuen und andere Kunstwerke aus einem Zeitraum von 1000 Jahren.

"2006 haben wir mit dem 'Digital Dunhuang'-Projekt begonnen. Dabei wurden 180 Höhlen digitalisiert. Diesmal wird die Akademie mit Tencent zusammenarbeiten, um die Digitalisierungsarbeiten fortzusetzen. Darüber hinaus wird uns Tencent dabei unterstützen, die digitalisierten Kulturressourcen der Mogao-Grotten der Öffentlichkeit zugänglicher zu machen", sagte Wang Xudong. Er ist Direktor der Akademie, die als Forschungsinstitut und Verwaltungszentrum der Höhlen arbeitet.

Laut der Vereinbarung wird Tencent seine Technologie einsetzen, um der Akademie dabei zu helfen, ihre kulturellen Relikte besser zu präsentieren. Dazu werden Virtual Reality und Augmented Reality-Techniken eingesetzt.

Weiterhin wird eine neue digitale Plattform entworfen. Sie wird Menschen, die nicht nach Dunhuang reisen können, ermöglichen, ein umfassendes Erlebnis zu haben.

Die Plattform wird auf einer riesigen Datenbank basieren, die von der Akademie zusammengestellt worden ist.

Die Vereinbarung erlaubt Tencent weiterhin, kulturelle Ressourcen von Dunhuang in Unterhaltungsprodukte einzubauen. Dazu zählen Spiele, Cartoons und Musik in verschiedenen Sprachen.

"Einige neue Rollen und Handlungsstränge, die von den Mauern der Mogao-Grotten inspiriert wurden, werden in King of Glory eingebaut. Dies ist ein beliebtes Multiplayer-Online-Kampfspiel, das von dem Unternehmen entwickelt wurde. Wir denken auch darüber nach, Zhang Qian dem Spiel hinzuzufügen. Er war ein berühmter Forschungsreisender entlang der Seidenstraße. Künftige Ableger des Spiels werden den Spielern Dunhuangs Geschichte und Kultur nahebringen", sagte Dai Bin. Er arbeitet bei Tencent in den Bereichen Unternehmensmarketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Tencent wird die Akademie auch dabei unterstützen, die Erlebnismöglichkeiten der Besucher zu verbessern. Dazu soll Gesichtserkennungstechnologie zum Einsatz kommen.

Die Partner haben das Projekt "Digitale Seidenstraße" gestartet. Es soll die kulturellen Relikte entlang der historischen Route schützen, fördern und wieder zum Leben erwecken.

 

Editor: Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales
12345
  

Auch interessant