Thema:
Startseite > Kommentar > Artikel

Untersuchung: Zufriedenheit der alten Tibeter ist am höchsten

Datum: 18.05.2018,09:51:44 Quelle: China Tibet Online

Eine Pressekonferenz für das vom Chinesischen Forschungszentrum für das Altern verfasste und vom Verlag für sozialwissenschaftliche Dokumentation veröffentlichte „Blaubuch: Untersuchungsbericht über die Lebenssituation der chinesischen städtischen und ländlichen Senioren (2018)“ fand vor kurzem in Beijing statt.

Im Bericht heißt es, im Allgemeinen lege der Staat seit dem neuen Jahrhundert, insbesondere seit dem 18. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas, großen Wert auf Senioren, habe die aktive Arbeit für die ältere Bevölkerung in die Staatsstrategien aufgenommen und eine Reihe von Maßnahmen zur Entwicklung der Altenpflege durchgeführt, die umfassende Unterstützung aus allen sozialen Schichten erhält. Die Seniorenarbeit und die Altenpflege hätten wichtige Errungenschaften erzielt. Die Lebenssituation der Senioren habe sich erheblich verbessert.

Die grundlegende Lebenssituation der Senioren im neuen Zeitalter zeigt mehrere Eigenschaften. Zum Beispiel enthält die sich ändernde Tendenz der alten Bevölkerung Chinas neue Veränderungen zu allgemeiner Verbesserung. Die Idee, dass man Söhne aufzieht, um der Alterung vorzubeugen, ändert sich tiefgreifend. Die gesamte Gesundheitssituation der Senioren hat sich verbessert. Die Nachfrage der Altenpflege steigt stets. Die Zufriedenheit der Senioren in den städtischen und ländlichen Gebieten hat sich erheblich erhöht. Die Senioren legen in der Freizeit mehr Wert auf Qualität und die Mode.

In dem Bericht werden die Verhältnisse der zufriedenen Senioren in den verschiedenen Regionen auf Provinzebene in ganz China von Hoch zu Niedrig geordnet. Die Top-5 sind: Tibet (84,3 Prozent), Tianjin (79,7 Prozent), Beijing (78,5 Prozent), Qinghai (71,1 Prozent) und Zhejiang (70,7 Prozent).

Das Ergebnis der Untersuchung zeigt auch, dass die modernen chinesischen Senioren vielen Problemen gegenüberstehen. Zum Beispiel steigt die Zahl der Senioren ständig. Die Alterung der Bevölkerung wird immer gravierender. Das Einkommen der Senioren ist im Allgemeinen niedrig. Die Risiken, dass die alte Bevölkerung wegen des Alters zur Armut zurückkehrt und wegen der Krankheiten arm wird, sind hoch. Die Gesundheit der Senioren befindet sich in keinem optimistischen Zustand. Der Aufbau der Wohnumgebung für die Senioren bleibt zurück. Es mangelt an Seelsorge für die Senioren. Das Problem der geistigen Einsamkeit der Senioren in den ländlichen Gebieten ragt heraus.

Der Vize-Direktor des Chinesischen Forschungszentrums für das Altern, Dang Junwu, wies darauf hin, dass die Behandlung der Alterung der Bevölkerung ein systematisches Projekt sei. Um zu gewährleisten, dass die ganze Bevölkerung gesund alt wird sowie reich und lang lebt, sollte man neben der Altenpflege sowie der Gesundheits- und medizinischen Arbeit noch eine mittel- und langfristige umfassende Anordnung machen.

 

Quelle: people.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Redakteur: Li Hongqing 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant