Thema:
Startseite > Kommentar > Artikel

40 Jahre Reform und Öffnung: von dem „Dorf“ in die Zukunft des Landes blicken

Datum: 18.05.2018,11:00:05 Quelle: german.china.org.cn

Die Statue „Das Leben“ auf der Zhongguancun-Straße.

Hier in Zhongguancun, einem Stadtbezirk in Beijing, gibt es mehr als 20.000 Hochtechnologie-Unternehmen, über 300 an der Börse notierte Firmen, eine Reihe von Einhorn-Unternehmen. Ferner 97 innovative Gründungszentren, 29 Uni-Technologieparks und 26 Gründungsplattformen für besondere Branchen.

Zhongguancun hat eine rasante Entwicklung hinter sich. „Cun“ bedeutet auf Chinesisch „Dorf“. Doch das dort früher mal ein Dorf gestanden hat, ist heute nicht mehr zu erkennen. Der Bezirk hat die Technologierevolution eng begleitet und sich von der Einkaufsstraße für Elektrowaren zu einer Entwicklungs-Pilotzone für neue Hochtechnologien und Innovation gemausert.

In Zhongguancun sind die 40 Jahre seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik schnell vorüber gegangen. Die Veränderungen sind überall zu sehen.

 

Oben von links nach rechts: Wang Wenjing, Vorstandsvorsitzender und CEO von Yonyou, einem Software- und Cloud-Service-Anbieter; Liu Chuanzhi, Vorstandsvorsitzender von Legend Holdings sowie Gründer von Lenovo; Wang Xiaolan, Generaldirektorin der Time Group.

Unten von links nach rechts: Liu Qiangdong, Vorstandsvorsitzender und CEO der JD Group; Li Jun, Gründer von LED-Produzent Leyard; Lei Jun, Vorstandsvorsitzender und CEO von Xiaomi Technology.

 

Ein Gebäude in Zhongguancun.

 

Mitarbeiter von Remebot Technology bei der Wartung eines Roboters für Neuro-Operationen. Die Remebot Technology ist eine führende Firma in der Branche für Forschung und Entwicklung der Neuro-OP-Roboter.

Oben: Die Firma Yonyou im Jahr 1989; unten: Wang Wenjing, Vorstandsvorsitzender und CEO von Yonyou. Yonyou ist die erste registrierte private Hoch- und Neutechnologiefirma in Zhongguancun. Bei der Unternehmensgründung waren es zwei Personen, 30 Jahre später ist die Mitarbeiterzahl auf 15.000 angewachsen und Yonyou hat sich vom Softwareunternehmen zum Cloudanbieter gewandelt.

Oben: Am 29. Juni 2015 ging Legend Holdings in Hongkong an die Börse. Liu Chuanzhi, Vorstandsvorsitzender und Lenovo-Gründer schlägt den Gong. Unten: 1984 gründeten 11 Forscher, inklusive Liu, in einem Bungalow von knapp 20 Quadratmetern das Unternehmen Lenovo.

 

Links: Das Hauptquartier von Xiaomi in Zhongguancun; rechts: Xiaomis Vorstandsvorsitzender und CEO, Lei Jun.

Das Gründungszentrum „VSSTARTUP“ in Zhongguancun.

 
Redakteur: Li Hongqing 
Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant