Thema:
Startseite > Kommentar > Artikel

Trier: Von China geschenkte Karl-Marx-Statue wird Attraktion der Stadt

Datum: 02.07.2018,09:30:48 Quelle: CRI

 Trier

Die von China geschenkte Karl-Marx-Statue ist in den vergangenen zwei Monaten zu einer Attraktion der Stadt Trier geworden.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx war am 5. Mai in Trier, dem Geburtsort von Marx, die von China geschenkte Karl-Marx-Statue enthüllt worden. Seit der Enthüllungszeremonie wurden viele Veranstaltungen über die chinesisch-deutschen Beziehungen oder Karl Marx in Trier organisiert.

Der Bürgermeister Triers, Wofram Leibe, sagte, die Statue symbolisiere die Freundschaft zwischen Deutschland und China. Sie ermutige allen, Karl Marx zu erforschen und kennen zu lernen sowie die Ausstellung über ihn zu besuchen.

Die gesamte Höhe der Statue beträgt 5,50 Meter. Die aus Bronze gestaltete Statue ist zirka 2,3 Tonnen schwer. Sie ist vom weltberühmten Bildhauer und Kurator des Chinesischen Kunstmuseums, Wu Weishan, geschaffen worden.

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant