Thema:
Startseite > Kommentar > Meistgelesen

2015 hat Tibet 68 gravierende Korruptionsfälle aufgeklärt

Datum: 18.02.2016,16:34:58 Quelle: China Tibet Online

Zhang Peizhong, Oberster Staatsanwalt der Volksstaatsanwaltschaft des Autonomen Gebiets Tibet hat am 29. Januar in Lhasa die Nachricht publik gemacht, dass die Staatsanwälte des autonomen Gebiets 2015 insgesamt 81 Fälle von Veruntreuung, Korruption usw. aufgeklärt und 84 Personen bestraft hätten. 68 Fälle darunter würden als gravierend gelten.

Laut offiziellen Daten hat Tibet von 2012 bis 2014 insgesamt 71 gravierende Fälle von Veruntreuung und Korruption aufgeklärt. Und allein im Jahr 2015 hat sich die Anzahl auf 68 belaufen, was der Summe der letzten drei Jahre entspricht. Unter den verhafteten Kriminellen gibt es die folgenden Vergehen: 25 Personen haben staatliches Geld veruntreut; 49 Personen haben Staatsbedienstete bestochen; 9 Personen haben staatliches Geld zweckentfremdet; 1 Person hat öffentliches Vermögen eigenmächtig geteilt. Daneben hat Tibet noch spezielle Aktionen zur Bekämpfung von Bestechungen gestartet. Insgesamt wurden die Ermittlungen wegen 17 Bestechungsfällen mit 17 Personen gestartet, was dem Höchstpunkt seit mehreren Jahren entspricht. Es heißt, dass Tibet 2015 im ganzen autonomen Gebiet die Recherche der Akten der Bestechungsfälle ermöglicht. Insgesamt gab es 3872 Views.

 

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Tibet: Nomadenunternehmer Bianjiu Lunzhu     „Feldleiter“ in der Steppe in Nordtibet „Batman“ auf dem Hochplateau Tibetische Pensionen mit schönen Landschaften Tonmacher auf dem Hochplateau in Westsichuan
12345
  

Auch interessant