Thema:
Startseite > Kultur

Manisteine: in Stein gemeißelter Glauben

Datum: 08.06.2016,16:45:23 Quelle: China Tibet Online

Auf dem Qinghai-Tibet-Plateau kann man eine Vielzahl von Manisteinen unterschiedlichster Größen bewundern, die teils mit Hammer und Meißel oder aber mit elektrischen Geräten bearbeitet wurden. Unter den Steinhauern sind gläubige Buddhisten und auch einige Volkskünstler, die von der Herstellung und Gravur dieser Manisteine leben. Der 48-jährige Tsering Nad Med ist ein solcher Volkskünstler.

Der aus einem zum Stadtgebiet von Golmud (Provinz Qinghai) gehörenden Dorf im Quellgebiet des Jangtse stammende Tsering Nad Med begann vor sechs Jahren damit, Manisteine herzustellen.,,Am Anfang musste ich die Bilder zuerst mit Bleistift auf den Stein malen, bevor ich sie eingravierte. Mit der Zeit lernte ich dank meiner Erfahrung, den Stein nach Gefühl auszuwählen, mit Werkzeugen zu bearbeiten, zu färben und zu trocknen. Mit aufrichtigem Herzen bearbeite ich jeden Stein, als ob ich zu Buddha betete oder die heiligen Texte sänge.

Für Tsering Nad Med ist die Herstellung von Manisteinen nicht nur eine berufliche Fähigkeit, mit der er seinen Lebensunterhalt bestreitet -- er kann damit auch Emotionen ausdrücken.

Laut Tsering seien die sechs Silben der im Herzen eingravierte Glaube. Er wolle beim Erschaffen dieser Steine eher seinem eigenen Herzen folgen, so Tsering. Jeder Stein trage ein eigenes Gefühl in sich, das es herauszuarbeiten gelte. Man brauche sich nicht immer auf eine Form zu beschränken. Im Vergleich zu regulären Manisteinen gibt es bei Tsering Nad Meds Werken vielfältige Formen: vom ovalen Stein mit einer Größe von 30cm bis hin zu 10 cm großen, herzförmigen oder runden Steinen.

,,Mani“ ist eine der sechs edlen Silben des ,,Om Mani Padme Hum“, einem alten buddhistischen Mantra in Sanskrit. Gläubige Buddhisten sind davon überzeugt, dass die Manisteine ihnen Glück bringen. 

(Editor: Rita Li)

 

 

 

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant