Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Tibet fördert Lehrerausbildung

Datum: 02.06.2017,14:36:53 Quelle:China Tibet Online


Roboter, die singen, tanzen und Straßenbarrikaden beseitigen können... Am Vormittag des 8.Mai wurden nahezu 50 Lehrer von unterschiedlichen Schulen Tibets sofort angezogen, kurz nachdem sie den Klassenraum betreten hatten. Neben dem Lernen überlegten sie sich, wie sie den Schülern Kenntnisse besser vermitteln sollen.

Ab dem 8. Mai hat Tibet eine dreitägige Schulung der Lehrer für Wissenschaften und Technologien ausgerichtet. Diese zielt darauf ab, die Kompetenzen der Lehrer zu erhöhen und aus ihnen gute Lehrkräfte zu machen.

Der Lehrer Guanghui JI sagte, dass die Schüler aus Sicht des täglichen Unterrichts gern die Kurse über Roboter besuchen. Sie können durch solche Kurse ein Erfolgsgefühl bekommen. Sie achten sehr auf die Kurse zu Wissenschaften und Technologien und haben in ihrer Schule solche Vereine organisiert. Überdies denkt er, dass solche Kurse den Schülern eine sehr gute Option geben können.

 Zuständige leitende Beamte meinen, dass diese Schule die Lehrer vieler Schulen Tibets aufgenommen hat. Ihr Ziel ist, einheimische Fachkräfte auszubilden, so dass eine Reihe der Lehrer für Wissenschaften und Technologien ausgebildet werden können und die Kurse solcher Gebiete sich nachhaltig entwickeln. Während der Schulung hat das naturwissenschaftliche Museum Tibet eine Serie von Werkzeugkästen für die Förderung der Kurse Wissenschaften und Technologien angeschafft.

 Der Reporter hat vom Amt für Wissenschaft und Technologien des Autonomen Gebiets Tibet erfahren, dass Tibet schon eine Reihe von Veranstaltungen wie „Technologien und Wissenschaften gehen aufs Land“, „Woche der Wissenschaften und Technologien“ etc. eingerichtet hat. Manche Schulen, Stützpunkte der Wissenschaften und Technologien der Forschungseinrichtungen und Labors werden regelmäßig Jugendlichen zugänglich gemacht.

Untersuchungen zeigen, dass im Jahr 2015 der Anteil der Bürger des Automomen Gebiets Tibet, die wissenschaftliche und technologische Qualifikationen haben,  20-mal so hoch ist wie der im Jahr 2010.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant