Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Leichte Tibetische Trachten beliebt

Datum: 07.06.2017,10:08:12 Quelle:China Tibet Online

Mit dem Sommeranfang werden originelle, leichte tibetische Trachten auf dem Markt. Yixi Cuojie, Chefin des Bekleidungsladens traditioneller Tibeter-Trachten „37“ an der Beijingdong-Straße in  Lhasa sagte dem Reporter, dass ihr Gschäft mit dem Sommeranfang sehr gut laufe.

Die traditionellen Trachten sind die Trachten, die die tibeter im Alltag tragen. Und das ist ein Merkmal, worin die Tibeter am deutlichsten von anderen Völkern unterscheiden. Sie haben weite Ausschnitte und lange Ärmel. Überdies gibt es an Ausschnitten, Ärmelöffnungen, unteren Rändern usw. Fell, Pulu-Teppiche oder bunte Stoffe als Dekoration. Bei der Arbeit im Alltag ziehen sie einen Ärmel oder zwei Ärmel aus. Diese binden sie an der Hüfte zusammen.

Tipps: Pulu ist eine Art von Wollprodukten der Tibeter. Es ist eigentlich manuelles Wollgewebe. Pulu sind wichtige Materialien für tibetische Trachten, tibetische Stiefel und Jinhua-Hüte. Es soll eine Geschichte von mehr als 2000 Jahren haben. Pulu ist fest und kann lange Zeit genutut werden und gut warm halten. Es ist in fast allen landwirtschaftlichen, halb-landwirtschaftlichen Gebieten verbreiten. Am bekanntesten ist das aus Zedang in Lhoka Tibets.

Zusammenfassung von Tageszeitung Tibet und Xinhua.net

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant